Do, 22. Februar 2018

Endgültig am Ende

16.09.2008 18:05

Ukrainische Regierung "zusammengebrochen"

Die Regierungskoalition in der Ukraine ist endgültig am Ende. Die Koalition sei "zusammengebrochen", sagte Parlamentssprecher Arseny Jazenjuk am Dienstag. Die Partei von Präsident Viktor Juschtschenko, "Unsere Ukraine", hatte Anfang September entschieden, die Zusammenarbeit mit dem Block von Regierungschefin Julia Timoschenko aufzukündigen. Damit reagierte sie auf die Beschneidung der Macht des Präsidenten, die der Timoschenko-Block gemeinsam mit der Russland-freundlichen Opposition beschlossen hatte.

Timoschenko hatte die Juschtschenko-Partei zu einer Rückkehr in das Regierungsbündnis aufgefordert und ihr dafür eine Frist bis Mitte September gesetzt. Juschtschenko hatte dagegen angekündigt, das Parlament aufzulösen und Neuwahlen einzuberufen, sollte bis Ende des Monats keine neue Regierung zustande kommen.

Juschtschenko vertraut auf Demokratie
Die noch junge Demokratie in der Ukraine ist nach Worten von Präsident Viktor Juschtschenko trotz des Bruchs der pro-westlichen Koalitionsregierung nicht in Gefahr. In einem Interview warf er Ministerpräsidentin Julia Timoschenko vor, nationale Interessen verraten und selbstsüchtig gehandelt zu haben. Die Wähler würden Timoschenko dafür die Quittung geben.

US-Vizepräsident Dick Cheney hatte während seines Besuchs in Kiew Anfang des Monats nach Georgien auch der Ukraine die Unterstützung seines Landes für einen NATO-Beitritt zugesagt. Mit seiner Visite demonstrierte Cheney seine Unterstützung für Juschtschenkos prowestlichen Kurs. Dieser Kurs ist nun mit dem Ende der Koalitionsregierung in Kiew infrage gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden