Mo, 20. November 2017

Neuer Aufreger

13.09.2008 21:00

Miss-Belgien-Lover muss zum Vaterschaftstest

Mit dieser Miss wird den Belgiern wohl ganz und gar nicht fad: Erst herrschte große Aufregung, weil sich herausstellte, dass die 21-Jährige Niederländisch - neben Französisch und Deutsch Amtssprache des Landes - weder verstehen noch sprechen kann, dann wurde ihr für über einen Monat der Führerschein abgenommen, weil sie zu schnell und auch noch angetrunken mit ihrem Auto gefahren war – und jetzt ist auch noch ihre Beziehung zerbrochen. Der Grund: Ihr (mittlerweile Ex-)Liebster muss zum Vaterschaftstest...

Die blonde Schönheitskönigin Alizée Pulicek sei wieder Single, meldeten belgische Medien am Freitag unter Berufung auf das Miss-Belgien-Komitee.

Die flämische Zeitung "Het Laatste Nieuws" beschrieb auch gleich den Hintergrund des Beziehungsendes: Alizées Partner Laurent Dierickx habe einen Einschreibebrief seiner schwangeren Ex-Freundin Lisa Schouten erhalten, in dem diese ihn zu einem Vaterschaftstest auffordert. Wegen dieses Briefes und der Annahme, ihr Liebster könnte der Vater des Kindes einer anderen Frau sein, könne sie ihrem Freund nun nicht mehr vertrauen, sollen Freunde der 21-Jährigen dem Blatt verraten haben.

Mehr über Alizèes "Verfehlungen" findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden