Do, 19. Oktober 2017

"90210" ist zurück

25.08.2008 18:53

Die Schöne & das Biest bei „90210“-Spin-off dabei

Acht Jahre nach dem Ende der Kultserie „Beverly Hills, 90210“ kehrt die Show um die jungen Reichen auf die TV-Bildschirme zurück – mit brandneuen und auch recycelten Stars. Am 2. September wird in den USA die Pilotfolge ausgestrahlt, mit Klick auf das Bild startest du den Trailer.

In dem „90210“-Spin-off sind sowohl die „Schöne“ Jennie Garth als auch das „Biest“ Shannen Doherty wieder in ihren alten Rollen als Kelly Taylor und Brenda Walsh zu sehen, zudem sind Ex-„Melrose Place“-Star Rob Estes und Ex-„Full House“-Schönheit Lori Loughlin mit von der Partie.

Doch natürlich gibt es auch genügend neue Gesichter, die in die Rollen der verwöhnten Beverly-Hills-Gören und -Wichtigtuer schlüpfen. (In der Infobox findest du Bilder der neuen und der recycelten Stars der neuen Serie.)

Eine der erfolgreichsten US-Serien
"Beverly Hills, 90210" ist eine der erfolgreichsten US-Serien aller Zeiten. Fast 300 Folgen wurden zwischen 1990 und 2000 produziert. Für einige der Jung-Schauspieler wie eben Doherty und Garth war sie Sprungbrett für eine internationale Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).