So, 19. November 2017

Krisengespräche

30.06.2008 16:56

Rettet Sting die Madonna-Ritchie-Ehe?

Guy Ritchie lässt offenbar nichts unversucht, um seine Ehe mit Popstar Madonna zu retten. Nun hat er sogar Sting und seine Ehefrau Trudie Styler besucht, um Ratschläge zur Beendigung der offenkundigen Ehekrise im Hause Madonna-Ritchie zu bekommen. Immerhin hatte Sting Madonna und Ritchie bei einem Abendessen in ihrem Londoner Haus vor knapp zehn Jahren bekannt gemacht.

Der schottische Filmregisseur wurde bei einem seiner Besuche im Landhaus von Sting in einem Pub gesehen, als intensiv mit Sting-Frau Trudie diskutierte. Eine Zeugin will erkannt haben, dass Guy Ritchie völlig aus dem Häuschen war und von Trudie mühsam beruhigt werden musste.

Vielleicht entstand bei einem dieser Treffen auch der Plan, wonach mit einem romantischen Fotoshooting nun Einigkeit demonstriert werden soll. Denn laut "Sunday Mirror" planen der Regisseur und die US-Popdiva, sich in den kommenden Tagen in New York bei einem Candle-Light-Dinner fotografieren zu lassen, um "das Geschwätz" über eine Scheidung "zum Schweigen zu bringen". Zudem habe Ritchie kürzlich seinem 80-jährigen Vater John versprochen, dass "alles gut wird".

Den Kindern zuliebe
Ein Freund von Ritchie: "Er hat kategorisch verneint, dass er in eine Scheidung einwilligen würde. Er weigert sich, das Risiko einzugehen, den Kontakt zu Rocco (7) zu verlieren oder seinen Sohn einem Trennungsstreit auszusetzen."

Madonna und Ritchie hatten Ende 2000 geheiratet. Sie leben mit Rocco sowie Madonnas Tochter Lourdes (11) und dem afrikanischen Adoptivkind David (2) meist in London.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden