Mo, 26. Februar 2018

"Auferstehung"

27.06.2008 12:17

Rallye-Comeback nach 24 Jahren in Weiz

Am 14. April 1984 wurde bei der "Funkberater-Rallye" in Weiz die Zielflagge geschwenkt. Seitdem war die oststeirische Bezirksstadt zwar öfters in diverse Motorsportveranstaltungen integriert - die "echte" Rallye feiert aber erst am Samstag Auferstehung: Vierter Lauf zur heimischen Rallye-Challenge, über 100 Piloten sind dabei - und nicht nur "Nachwuchsfahrer", für die eigentlich die Challenge die Hauptbühne ist.

Prominentester Teilnehmer ist Willi Stengg, der aus zwei Gründen die Sommerpause in der Staatsmeisterschaft unterbricht. "Zum einen bin ich Nostalgiker", schmunzelt der 38-Jährige, "auf vielen Teilen der Strecke sind in den 80er-Jahren schon Idole wie Sepp Haider, Franz Wittmann, Georg Fischer, Wilfried Wiedner oder mein Herr Papa gefahren. Zum andern hilft mein allererster Co-Pilot Harry Wolf im Vorfeld bei der Organisation mit. Mit ihm hab ich 1991 nahe Udine mein Rallye-Debüt bestritten. Und diesmal sitzt er wieder als Co neben mir am heißen Stuhl."

Auch die Golf Diesel-Asse Michael Böhm und Michael Kogler sind dabei - und etliche steirische Lokalmatadore wie Franz Kohlhofer, Daniel Wollinger und Reinhold Kopf.

Suzuki und Elch
Die Rallye zählt auch zum Suzuki-Cup und zum "Elch-Cup". Den gibt's seit drei Jahren für die heckgetriebenen Volvo-Schlachtschiffe der Modellserien 240, 740, 940 - richtige "Schwedenbomben"...

Rallye Weiz, Samstag, 308 km davon 112 auf SP: Start (8) und Ziel (19) in Weiz; SP 1 (8.15) und 3 (10.47) Gössersattel; SP 2 (8.36) und 4 (11.08) Buchberg-Neudorf; SP 5 (14.07) und 7 (16.35) Landscha-Ebene; SP 6 (14.50) und 8 (17.18) Rundkurs Koglhof.

von Sigi Endthaler, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden