Mo, 20. November 2017

Totale Ordnung

26.06.2008 18:10

Justin Timberlake: ADS und eine Zwangsstörung

Frauenschwarm Justin Timberlake hat sich in einem Interview mit dem US-Internetportal collider.com erstmals dazu bekannt, an einer Zwangs- gemischt mit einer Aufmerksamkeitsdefizitsstörung (ADS) zu leiden. Der 27-jährige Sänger macht im Alltag das Beste aus seiner Situation: "Man muss versuchen, damit zu leben, aber es nicht einfach!"

Die Störungen äußern sich bei Timberlake, der gerade im neuen Kinohit "The Love Guru" an der Seite von Edelkomödiant Mike Myers ("Austin Powers" und "Waynes World") spielt, in verschiedenster Art und Weise. So müssen zum Beispiel immer alle alltäglichen Gegenstände in seiner Wohnung perfekt angeordnet sein. Frische Lebensmittel werden nach einem genauen System im Kühlschrank geordnet. Um mit seinen Störungen besser umgehen zu können, werden auch seine Konzerte bis ins letzte Detail geplant.

Süchtig nach Live-Auftritten
Timberlake bekannte sich in dem Interview zudem als absolut süchtig nach Live-Auftritten: "Es gibt nichts Besseres, als in einer Halle voll mit Fans zu spielen. Das ist total elektrisierend. Wenn dieses Gefühl aufhört, ist es besser, die Karriere zu beenden."

Zwangsstörungen sind psychische Störungen, bei denen sich den Patienten Gedanken und Handlungen aufdrängen, die zwar als quälend empfunden werden, aber dennoch umgesetzt werden müssen. Es besteht zumindest zeitweise Einsicht, dass die Zwangsgedanken oder -handlungen übertrieben sind. Durch die Störung ergeben sich deutliche Beeinträchtigungen des Alltagslebens oder Belastungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden