So, 25. Februar 2018

Reglos im Wasser

23.06.2008 08:43

12-Jähriger rettet verunglücktes Mädchen

Dramatische Szenen haben sich am Sonntag im Schwimmbad von Oberwart im Burgenland abgespielt: In letzter Sekunde konnte ein Mädchen aus dem Wasser geborgen werden. Das Kind trieb bereits leblos am Boden des Pools, als ein 12-jähriger Schüler die Gefahr erkannte und Erster Hilfe leistete.

Nikooie S. war mit ihrer Tante im Schwimmbad. Als die 26-Jährige kurz nicht aufpasste, sprang das behinderte Mädchen ins Wasser und ging sofort unter. Robert H. (12) aus Oberwart sah die 11-Jährige leblos am Boden des Beckens treiben. Ohne zu zögern sprang der Schüler nach und zog das Kind mit Hilfe eines weiteren Badegastes aus dem Pool. Sofort begannen die beiden Retter mit den Reanimationsmaßnahmen.

Bademeister Josef F.: "Ich bin seit 20 Jahren hier tätig, aber das ist der erste schwere Unfall." Mit dem Notarzthubschrauber wurde die Schülerin nach Graz geflogen. Dort kämpft sie auf der Intensivstation um ihr Leben.

Kronen Zeitung; Symbolbild, Foto: Klemens Groh

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden