Do, 23. November 2017

Auf und davon

04.06.2008 19:27

Autofahrer kracht frontal gegen Lkw und flüchtet

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ist es Montagabend auf der Semmeringschnellstraße im Bezirk Mürzzuschlag gekommen. Die Straße war in Richtung Graz wegen Reinigungsarbeiten in der Unterflurtrasse gesperrt. Ein Autofahrer übersah die Sperre und krachte in der Trasse frontal gegen einen Lastwagen der Asfinag. Beide Insassen des Lasters wurden dabei verletzt. Der Autofahrer flüchtete...

Montagabend gegen 22.20 Uhr übersah der Fahrer eines Opel Meriva das rote Licht vor der Einfahrt der zu reinigenden Unterflurtrasse auf der S6 bei Krieglach. Er fuhr trotz Sperre in die Unterflurtrasse ein. Ein Frontalzusammenstoß mit einem Reinigungswagen der Asfinag war die Folge. Der Opel wurde nach der Kollision noch mehr als 100 Meter weit geschleudert.

Autolenker vorerst spurlos verschwunden
Beim Eintreffen der Rettung war der Autofahrer aber bereits verschwunden. Die beiden Insassen des Lastwagens wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Vierzehn Feuerwehrmänner waren im Einsatz um den Opel zu bergen und Aufräumarbeiten durchzuführen.

Fahndung erfolgreich
Aufgrund des Kennzeichens konnte die Besitzerin des Unfallwagens ermittelt werden. Sie hätte das Auto an einen Bekannten verborgt. Am Dienstag stellte sich der Mann schließlich der Polizei. Er gab zu, die Sperre nicht gesehen zu haben und im Schock geflüchtet zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden