Fr, 15. Dezember 2017

Letzter Wille

02.06.2008 20:10

Pringles-Dose-Erfinder in Chipsröhre beerdigt

Fredric J. Baur hatte in seinem Leben viele glorreiche Ideen, doch nur mit einer Invention brachte er es zu Ruhm: Baur erfand in den Siebzigern die Pringles-Dose. Im Alter von 89 Jahren ist der Wegbereiter für den "Einmal gepoppt..."-Slogan der Kartoffelpüree-Chips nun gestorben - und ließ seine Asche in sein Lebenswerk abfüllen.

Baur starb am 4. Mai 2008, doch erst am Sonntag gaben seine Hinterbliebenen den Tod des 89-Jährigen bekannt. Auf dem Friedhof in Springfield, Ohio, wo seine sterblichen Überreste in ein Urnengrab gebettet wurden, deutet allerdings nichts auf die wahre letzte Ruhestätte des Lebensmitteltechnikers hin.

Sein Wille war es, in seiner Erfindung auf ewig ruhen zu können, aber aus Respekt vor Friedhofsbesuchern wurde die Chipsröhre mit der Asche Baurs in eine normale Urne getan. "Er wollte es so", sagt sein Sohn Lawrence.

Instant-Eis erfunden
Als Lebensmitteltechniker erfand Baur spezielle Frittieröle und z.B. gefriergetrocknetes Instant-Eis für seinen Arbeitgeber, den amerikanischen Multi-Konzern Procter & Gamble. Warum letzteres kein Renner wurde, versteht sein Sohn immer noch nicht: "Man nahm das Eispulver, gab Milch dazu, stellte es in den Kühlschrank - und in ein paar Stunden hatte man Eiscreme. Das ist doch wunderbar!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden