Di, 21. November 2017

Höschen als Maske

09.06.2008 11:36

„Stringtanga-Räuber“ haben sich Polizei gestellt

Jene zwei Supermarkt-Räuber, die mit ihrem ausgefallenen Modefetisch im US-Bundesstaat Colorado letzte Woche für Gelächter sorgten, sind gefasst. Die "schweren Jungs", die sich bei ihrem Coup mit Stringtangas "maskiert" hatten, stellten sich der Polizei, um harten Strafen zu entgehen. Die beiden sind erst 19 und 24 Jahre alt.

Die überfallene Kassierin des kleinen Ladens in Arvada musste sich laut der Polizei das Lachen verhalten - obwohl ihr einer der beiden Schurken eine Pistole vor die Nase hielt. Bei ihrem Blitzcoup, der weniger als zwei Minuten dauerte, erbeuteten sie Bargeld aus der Kasse und ein paar Stangen Zigaretten.

Obwohl sie die Gauner nur wenigen Sekunden gesehen hatte, fiel es der überfallenen Frau nicht schwer, sie detailliert zu beschreiben. Einer trug ein dunkles T-Shirt, der andere ein weißes, ärmelloses; beide hatten dunkle, weite Hosen an. Und, ja genau: Der mit dem Tattoo an der rechten Schulter trug einen Stringtanga in blau, der andere hatte sich ein grünfarbenes Höschen übers Gesicht gezogen. Modisch zur übrigen Kleidung passend war auch der pinke Rucksack der beiden Ganoven, in den sie die Beute stopften.

Geständnis schafft Strafmilderung
Mit einem Foto aus dem Überwachungsvideo des Geschäfts machte die Polizei dann Jagd auf die beiden "Tanga-Räuber". Aus Angst, jemand könnte sie verraten oder sie durch das Video erkennen, stellten sich die beiden 19- und 24-Jährigen nun rund eine Woche später der Polizei. Mit ihren Geständnissen werden sie voraussichtlich Strafmilderung erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden