Mo, 22. Jänner 2018

Niedliche Gesandte

20.05.2008 10:36

Urlaubsbotschafterin Hello Kitty

Die Comicfigur Hello Kitty ist nun offizielle Botschafterin Japans. Der Minister für Verkehr, Tourismus und Infrastruktur Tetsuzo Fuyushiba hat das "Kätzchen" sowie die japanische Sängerin Younha (links im Bild) am Montag offiziell zu Tourismusgesandten ernannt. Kitty, die besonders bei Mädchen beliebt ist, ist extra für die Zeremonie in einen traditionellen Kimono geschlüpft und wird in dieser Aufmachung nun für Japan als Urlaubsland werben.

Das kleine Kätzchen soll vor allem Besucher aus China und Hongkong ins Land der aufgehenden Sonne locken. Die Zeichenfigur sei wegen ihrer Beliebtheit in China "qualifiziert" für diesen Job, erklärte das Ministerium, das vor Hello Kitty bereits elf Menschen zu Tourismus-Botschaftern ernannte.

Weltweites Phänomen
Die mit wenigen Strichen gezeichnete Katze begann ihre Karriere 1974 als Motiv auf einer Geldbörse. Seitdem mauserte sie sich zu einem weltweiten Phänomen und schmückt heute 50.000 verschiedene Produkte in 60 Ländern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden