Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Brotbackautomat Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Schon ein kleiner Brotbackautomat kann den Teig zubereiten und kneten, ihn ruhen lassen und anschließend backen. Doch so ein praktischer Brotbäcker kann darüber hinaus auch anderen Teig für Kuchen oder Pizza herstellen und Sie beim Kochen von Marmelade oder der Herstellung von Joghurt unterstützen.
  • Sie können einen Brotbackautomaten für Brötchen so bestücken und programmieren, dass am Morgen frische Brötchen auf Sie warten. Neben der Zeitschaltung sorgen Funktionen wie Bräunungsgrad, Warmhaltefunktion sowie variantenreiche Programme für eine Bereicherung des Alltags.
  • In einem Brotbackautomaten kann glutenfrei, kalorienreduziert und gesund das beliebte Lebensmittel Brot in der eigenen Küche gebacken werden. Sie kennen alle Zutaten und werden sicher schon bald nicht nur Dinkelbrot im Brotbackautomaten backen, sondern auch den Pizza- und Kuchenteig selbst herstellen.

brotbackautomat-test

Viele wissen mittlerweile, dass dunkles Brot aus dem Discounter oder einem Backshop oft nur eingefärbtes Brot aus Weizenmehl ist. Wer keinen guten Bäcker in der Nachbarschaft hat, sich glutenfrei ernähren oder auf seine Gesundheit achten will, der kommt um das Selbstbacken von Brot nicht herum. In verschiedenen Brotbackautomaten-Tests haben wir auf Krone.at recherchiert, was die kompakten Geräte alles leisten.

Erfahren Sie in unserem Brotbackautomaten-Vergleich 2021, warum neben Hefeteig und Sauerteig auch Kuchenteig bequem in der Maschine zubereitet werden kann. Genial ist die Kombination der Schritte des Teig-Zubereitens, der Ruhephase sowie dem anschließenden Backvorgang in nur einem Gerät. Im Rahmen unserer Kaufberatung nennen wir Ihnen wichtige Details, die Sie bei der Auswahl beachten sollten.

1. Was ist ein Brotbackautomat?

Brot gehört in unseren Breitengraden zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln. Leider häufen sich Artikel und Berichte in den Medien, die Brot und Brötchen ein nicht besonders gutes Zeugnis ausstellen: zu viele Kohlenhydrate, zu viel Gluten, zu viele leere Kalorien und kaum Nährstoffe.

Selbst wenn man als Kunde glaubt, ein dunkles, vollwertiges Brot im Discounter oder im Backshop zu erwerben, wird man leider häufig enttäuscht: Die Lebensmittelindustrie nutzt günstiges, nicht für die gesunde Ernährung förderliches Weizenmehl. Dieses wird eingefärbt und mit Körnern bestreut, um einen gesünderen und vollwertigen Eindruck zu vermitteln.

Wer auf eine bereits ausgeprägte Glutenunverträglichkeit reagieren, sich vegan oder einfach gesund ernähren möchte, der tut gut daran, sein Brot selbst zu backen. Zum Glück haben wir auf Krone.at in unterschiedlichen von Testportalen durchgeführten Brotbackautomaten-Tests festgestellt, dass die Selbstversorgung mit Backwaren dank dieser Geräte spielend leicht gelingt. So ein Backautomat ist als Brotbackautomat mit zwei Knethaken dabei gleichzeitig Rührschüssel und Handmixer, Ruheort und Backofen.

Brotbackautomaten für Sauerteig können auch Pizza und Kuchen

Geräte in Brotbackautomaten-Tests können nicht nur Brot und Brötchenteig verarbeiten. Nutzen Sie den Brotbackautomaten samt Haken zum Kneten auch für den nächsten Kuchen- oder Pizzateig wie eine praktische Küchenhilfe.

Außerdem sorgen moderne Funktionen wie Timer dafür, dass die Brotbackmaschine unabhängig von Ihrer Anwesenheit mit der Zubereitung beginnt. Sie bereiten die Zutaten vor, die Maschine vermengt alles und dient danach als Ruheort für den Hefeteig oder Sauerteig. Sie können ganz nach Präferenz auf weißes Mehl, Zucker oder Nüsse verzichten und gezielt gesunde Zutaten verwenden.

Nachdem der Brotbackautomat die Rezepte in der dafür vorgesehenen Dauer zubereitet und gebacken hat, gleitet das fertige, frische Brot aus einer Schale mit Antihaftbeschichtung bequem hinaus. Was nach dem ersten Frühstück noch übrig bleibt, kann im Brotkasten gelagert werden.

Ein Brotbackautomat verbessert nicht nur die Ernährung, sondern schont auch Ihren Geldbeutel. Gerade Brote für Unverträglichkeiten sind im Handel oft wesentlich teurer, als wenn Sie diese selbst backen.

Wir wollen die Gelegenheit nutzen, Ihnen die Vorzüge von großen und kleinen Brotbackautomaten in der Übersicht aufzulisten:

  • knetet Teig, lässt ihn ruhen oder gehen und backt das Brot
  • durch Timer erwartet Sie frisches Brot am Morgen
  • Ofen, Arbeitsfläche und Küche bleiben sauber und nutzbar
  • auch für andere Teige oder Marmelade und Joghurt verwendbar

Es gibt variantenreiche Rezepte für Brotbackautomaten, die Sie im Internet oder vom Hersteller als Zugabe zum Gerät erhalten. Die Maschinen brauchen etwas Platz in der Küche, aber dafür bleibt der Ofen frei und Sie müssen nicht zwischen Teigzubereitung, Ruhe- und Backort den Teig hin- und hertransportieren.

2. Brotbackautomaten im Vergleich: Welche verschiedenen Typen gibt es?

fertiges brot aus dem brotbackautomaten

Bereiten Sie mithilfe eines Brotbackautomaten frisches Brot zu.

In den verschiedenen Tests, die wir im Rahmen unseres Vergleichs gelesen haben, haben wir auf Krone.at Modelle mit unterschiedlich vielen Programmen, spezielle Hakenspieß-Brotbackautomaten und sehr große Brotbackautomaten mit Doppelbackform entdeckt. Unterschiedliche Kategorien sind dies in unseren Augen nicht. Alle Geräte werden über ein Kabel durch die Steckdose mit Energie gespeist, backen Brot und lassen sich für weitere Speisen wie Pizza- und Kuchenteig oder Marmelade nutzen.

Wir wollen Ihnen daher an dieser Stelle die Eigenschaften und Unterschiede unterschiedlicher Brotsorten vorstellen, um Ihnen die Vorzüge des Backens daheim stärker zu erläutern. Da es in Deutschland und Österreich weit mehr als 300 unterschiedliche Brotsorten gibt, konzentrieren wir uns auf die Oberkategorien:

Art des Brotes Eigenschaften
Weizen- und Weißbrot
  • hoher Glutenanteil
  • Baguette, Ciabatta, Weißbrot, Toastbrot, Fladenbrot
  • helle, weiße Brote ohne sichtbares Korn
  • Gluten bindet das Doppelte seines Eigengewichtes an Wasser
  • Glutengehalt von 7,7 g / 100 g
Roggenbrot
  • mind. 90 Prozent Roggen
  • Roggenmehl wird durch Säuerung backfähig
  • dunkles Brot mit dicker Kruste
  • Sauerteig hat viel Aroma und lockert den Teig
  • Landbrot, Bauernbrot, Roggenbrot
  • Glutengehalt von 1,58 g / 100 g
Mischbrot
  • besteht sowohl aus Weizen- als auch aus Roggenmehl
  • mittelfeste Kruste, oft mit dekorativen Körnern oder Samen
  • Schwarzbrot, Mischtoastbrot, Hausbrot
  • Weizenmischbrot: Glutengehalt von 3,84 g / 100 g

Wer glutenfreies Brot backen will, der muss auf Hirse, Amaranth, Buchweizen, Haferflocken, Mais oder Reis ausweichen, aus denen Mehle hergestellt werden. Leiden Sie unter einer Glutenunverträglichkeit, dann achten Sie bei der Kombination von Brotbackautomat und frischer Hefe darauf, dass auch die Hefe glutenfrei und unbedenklich ist.

Tipp: Konventionelle Hefe wird nur teilweise auf Melasse gezüchtet, was sie glutenfrei macht. Andere Angebote sind nicht glutenfrei, weil die Hefe auf Getreide gezüchtet wird, was Sie schon beim Einkauf beachten sollten.

3. Brotbackautomaten in Tests: Auf welche Eigenschaften sollte man beim Kauf achten?

fertig gebackenes brot

Ein Vorteil von selbstgemachtem Brot ist, dass Sie alle Inhaltsstoffe genau kennen.

Wir wollen Ihnen nicht irgendeinen Brotbackautomaten-Testsieger empfehlen, weil dieser beispielsweise als Brotbackautomat ohne Loch im Brot optisch perfekte Ergebnisse liefert. Allerdings sollten Sie auch nicht irgendeinen günstigen Brotbackautomaten kaufen, sondern den besten Brotbackautomaten für Ihre Bedürfnisse und die Größe Ihres Haushalts.

In einer fünfköpfigen Familie wird täglich mehr Brot verzehrt als in einem Single-Haushalt. Wir weisen Sie daher in unserer Kaufberatung auf wichtige Details hin, die Sie bei Angeboten von Brotbackautomaten für Dinkelbrot von Tchibo und anderen Anbietern beachten können.

3.1. Braucht man umklappbare Knethaken?

Wenn Sie Ihr Brot aus dem Brotbackautomaten ohne Loch genießen wollen, dann müssen Sie unbedingt diese Funktion wählen. Denn nur, wenn die zwei Knethaken im Brotbackautomaten vor dem Backen umgeklappt werden können, hinterlassen sie auch keine Löcher im Brot. Dies erleichtert die Bedienung ungemein, da Sie nicht nach den Haken im Teig suchen müssen. Ein Hakenspieß beim Brotbackautomaten ist kein zusätzlicher Knethaken, sondern dient wie ein Hilfsmittel beim Entfernen des Brotes aus dem herausnehmbaren Behälter.

3.2. Welche Programme braucht ein Brotbackautomat?

Voreingestellte Programme, die Sie über ein Display und Bedienelemente wählen, erleichtern die Bedienung. So können Sie auf Knopfdruck die richtigen Eigenschaften wie Brotgewicht, Bräunungsgrad und die Dauer im Brotbackautomaten für Dinkelbrot oder Brötchen einstellen. Die Dauer der meisten Programme zum Backen liegt bei rund drei Stunden, wobei große Brote meist mehr Zeit benötigen.

Sind die Brötchen im Brotbackautomaten fertig, wird dies auf dem Display angezeigt und vielfach ertönt ein Signalton. Achten Sie auf einen programmierbaren Timer, der den Backvorgang beispielsweise um 4 Uhr in der Früh startet, sodass Sie zum Frühstück frisches Brot oder Brötchen genießen können. Mit so einer Zeitschaltung können Sie am Abend alle Vorbereitungen treffen und dem Gerät den Rest überlassen.

Gönnen Sie sich zusätzliche Programme, mit denen beispielsweise Marmelade gekocht wird oder Sie sich Ihren eigenen Joghurt zubereiten. Außerdem können Sie variantenreich unterschiedliche Brotsorten testen, wenn Programme für Dinkel-, Roggen- und Weißbrot vorhanden sind. Bei Allergien oder einer speziellen Ernährung sind voreingestellte Programme für Low-Carb-Brot, glutenfreies Brot oder Vollkornbrot hilfreich. Praktisch ist es auch, wenn die Möglichkeit zum Einstellen individueller Programme für Kuchen- oder Pizzateig vorhanden ist.

3.3. Welche weiteren Eigenschaften sind praktisch beim Brotbackautomaten?

frau backt brot im brotbackautomaten

Einige Brotbackautomaten verfügen über bis zu 12 Programme.

Variantenreiche Brotgrößen, also 500, 750 und 1.000 Gramm, gönnen Ihnen mehr Freiheit. Haben Sie wenig Zeit, backen Sie eine Sorte Brot in größerer Menge. Wollen Sie Vielfalt auf den Tisch bringen, backen Sie mehrere kleine Brote von jeweils 500 Gramm. Eine Warmhaltefunktion ist praktisch, wenn Teig bei bestimmten Temperaturen gehen oder ruhen muss bzw. wenn die Brötchen am Sonntagmorgen etwas länger auf die Esser warten.

Der Brotbehälter, in dem Brötchen und Brot gebacken werden, sollte über eine Antihaftbeschichtung verfügen. Ansonsten riskieren Sie, dass beim Herausnehmen der Backwaren der Laib ruiniert wird. Ein Sichtfenster im Deckel ist praktisch, um die Bräunung zu beobachten. So können Sie den Backvorgang früher unterbrechen oder aber die Zeiteinstellung nach oben verändern. Brotbackautomaten mit Doppelbackform sind perfekt für große Haushalte, um gleich mehrere Brote anbieten zu können.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile wenn man sein Brot daheim selber backt?

Falls Sie sich noch nicht sicher sind, ob der Aufwand beim Einkaufen größer und die benötigte Zeit in der Küche zu umfangreich ist, hier einige Vor- und Nachteile des Selberbackens:

    Vorteile
  • Sie kennen alle Zutaten und können sich gesund ernähren
  • Maschine übernimmt Kneten, Ruhe, gehen lassen und Backen
  • durch Timer am Morgen frisches Brot
  • Ofen bleibt frei zum Kochen und Backen
    Nachteile
  • Anschaffungskosten für Brotbackautomaten
  • brauchen Platz in der Küche

5. Wie bedient man einen Brotbackautomaten?

Zunächst nehmen Sie den Brotbackautomaten gemäß Herstelleranleitung in Betrieb. Geben Sie nach und nach die benötigten Zutaten für ein bestimmtes Brot in die Backform. Klappen Sie den Deckel herunter und lassen die Knethaken einen Teig daraus formen. Je nach Bedürfnis des Teiges und der Einstellung des Timers ruht oder geht der Teig eine gewisse Zeit, bevor die Maschine selbstständig den Backvorgang startet. Danach müssen Sie nur noch den Deckel öffnen und können das Brot aus der Form entnehmen und verzehren.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Brotbackautomaten an?

Hochwertige Brotbackautomaten aus Edelstahl und anderen Materialien bieten Marken wie Unold, Clatronic, Panasonic, Tefal, Bosch, Bomann, Homever und Jago an. Sollten Sie sich bereits für das Produkt eines bestimmten Herstellers interessieren, werfen Sie einen Blick in die Testergebnisse der Stiftung Warentest, wo Sie im Brotbackautomaten-Test die Noten für dieses spezielle Gerät einsehen können.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Brotbackautomaten

7.1. Wie viel Strom verbraucht ein Brotbackautomat?

Der Stromverbrauch variiert je nach Gerät, Menge des Brotes, Bräunungsgrad und Programm. Im Durchschnitt dürfen Sie je nach Strompreis von 8 bis 10 Cent Stromkosten pro Backvorgang ausgehen.

7.2. Wie lange dauert die Zubereitung eines Brot im Brotbackautomaten?

Im Durchschnitt dauert die Zubereitung rund drei Stunden, wobei je nach Brotsorte die Zubereitungszeit variiert.

Bildnachweise: shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Daniel Krason (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)