« Zurück zur Kategorie "Auto & Motor"

Elektro-Scooter Vergleich inkl. Elektro-Scooter Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

elektroscooter test

Immer mehr Menschen entdecken den sogenannten Elektro-Scooter für sich. Weltweit gehören die kompakten Elektroroller in vielen Metropolen wie Paris, San Francisco oder Kopenhagen inzwischen zum allgemeinen Stadtbild.

So neu sie auch sind, der Trend erwächst aus dem Nutzen und der Einfachheit. Tatsächlich gleichen Electroscooter auf den ersten Blick herkömmlichen Tretrollern. Zwei kleine Räder aus Gummi, dazwischen ein Trittbrett und vorn zum Festhalten und Manövrieren eine Lenkstange beziehungsweise in manchen Fällen ein bloßer Knüppel. Doch die entscheidende Ergänzung zu diesem Aufbau stellen ein Elektromotor sowie ein leistungsstarker Akku dar. Dadurch erhalten die Zweiräder ihre Mobilität und erreichen Geschwindigkeiten von 20 km/h und mehr für Strecken zwischen 20 und 30 Kilometern.

Manche Modelle verfügen zudem über komplexere Ausrüstung wie Seitenspiegel oder einem Sattel und werden gewissermaßen als Elektromoped bezeichnet. Solche Varianten zeigen, dass der Markt gerade erst so richtig in Bewegung kommt. Hersteller wie MI, eFlux und Segway wetteifern beständig darum, dass ihr Produkt als bester E-Scooter die Straßen – oder vorerst die Fahrradwege – erobert. Was das genau bedeutet, was es zu beachten gilt und wo Verbraucher E-Roller kaufen, beantwortet der folgende Ratgeber.

Mi Elektro Scooter
Farbe
schwarz
Leistung
Watt
Batterien inkl.
Gewicht in kg
12,4
Maße (H x B x T)
108 x 43 x 114 cm
20 km/h
Reichweite in km
30
Luftreifen
Preis
355,85
Sie sparen: 44.14€ (11%)
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:27
eFlux Elektroroller
Farbe
schwarz/blau
Leistung
500 Watt
Batterien inkl.
Gewicht in kg
10,8
Maße (H x B x T)
105 x 46 x 113 cm
Geschwindigkeit
30 km/h
Reichweite in km
30
Luftreifen
Preis
559,90
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:08
Segway seg-es2 Scooter
Farbe
silber
Leistung
Watt
Batterien inkl.
Gewicht in kg
12,5
Maße (H x B x T)
43 x 102 x 113 cm
Geschwindigkeit
25 km/h
Reichweite in km
25
Luftreifen
Preis
519,00
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:44
E-Scooter E-Flux 40
Farbe
schwarz
Leistung
800 Watt
Batterien inkl.
Gewicht in kg
40
Maße (H x B x T)
127 x 60 x 111 cm
Geschwindigkeit
35 km/h
Reichweite in km
Luftreifen
Preis
669,90
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:44
ABBILDUNG
Modell Mi Elektro Scooter eFlux Elektroroller Segway seg-es2 Scooter E-Scooter E-Flux 40
Farbe
schwarz schwarz/blau silber schwarz
Leistung
Watt 500 Watt Watt 800 Watt
Batterien inkl.
Gewicht in kg
12,4 10,8 12,5 40
Maße (H x B x T)
108 x 43 x 114 cm 105 x 46 x 113 cm 43 x 102 x 113 cm 127 x 60 x 111 cm
Geschwindigkeit
20 km/h 30 km/h 25 km/h 35 km/h
Reichweite in km
30 30 25
Luftreifen
Preis

Elektro-Scooter Topseller

MI Elektro-Scooter, 30 km Reichweite


Der E-Roller vom Hersteller MI überzeugt durch sein aus Luftfahrtaluminium bestehendes, pragmatisches Design, in dem leistungsstarke Technologie schlummert. Er erscheint ganz in schwarz und weist neben der Standardkonstruktion noch Vorder- und Rücklicht, eine Klingel sowie ein zweifaches Bremssystem auf. Bei einer Belastbarkeit bis zu 100 Kilogramm schafft der Akku des Gefährtes eine Reichweite von etwa 30 Kilometern bei über 20 km/h. Zum weiteren Transport lässt sich das Modell bequem und einfach zusammenfalten.

  • Luftfahrtaluminium
  • Vorder- und Rücklicht, sowie Klingel
  • Duales Bremssystem
  • Bis 100 kg belastbar
  • Bis 30 km Reichweite, schneller als 20 km/h

eFlux Elektroroller in zwei Ausführungen


Den elektrischen Roller aus dem Hause eFlux gibt es hier in zwei verschiedenen Versionen. Dabei handelt es sich je nachdem um einen Motor mit 250 oder 500 Watt. Dies bedeutet jeweils eine Geschwindigkeit von 20 oder 30 Kilometern in der Stunde und eben dieser maximalen Reichweite. Darüber besteht mit 7,6 gegenüber 10,8 Kilogramm ein Unterschied im Eigengewicht. In beiden Varianten verfügt das Modell über ein Gestell aus Aluminium, 8 Zoll Luftreifen, zwei Bremsen und LED-Scheinwerfer. Außerdem sind eine Transportverriegelung, Stoßdämpfer, der Tacho und eine Hupe Highlights des Geräts.

  • E-Scooter in zwei Varianten
  • 250 / 500 Watt
  • 20 / 30 Kilometer Reichweite bei 20 / 30 km/h Geschwindigkeit
  • Gestell aus Aluminium, 8 Zoll Luftreifen, duale Bremsen
  • Stoßdämpfer, Tacho und mehr Sonderausstattung

Segway seg-es2 Scooter


Die Firma Segway ist bereits bekannt für innovative und unkonventionelle Fortbewegungsmittel. In diese Kategorie gehört ebenso das Scooter-Modell seg-es2 des Herstellers. Dieses ist wahlweise in Dunkelgrau oder Silber verfügbar und wiegt etwa 12 Kilogramm. Unter idealen Bedingungen sind mit dem Roller bis zu 30 Kilometer zu fahren, eh eine Aufladung notwendig ist, welche zwischen zwei und drei Stunden dauert. Darüber hinaus liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 25 Kilometern pro Stunde, wobei das Gerät zur Regulierung des Tempos über drei Modi verfügt – Normal, Sport und Sport Plus.

  • Verfügbar in Dunkelgrau oder Silber
  • Eigengewicht 12 kg
  • Reichweite 25 km bei maximal 25 km/h
  • 3 Modi für Geschwindigkeitsregulierung
  • Komplette Aufladung in 2 bis 3 Stunden

eFlux Street 40 E-Scooter mit Straßenzulassung


Ein regelrechtes Elektro Moped bietet die Firma eFlux hier an. Dabei handelt es sich um einen E-Scooter mit Sitz, Scheinwerfer und Rückleuchte, sowie Scheibenbremsen und Hupe. Darüber hinaus sorgen Stoßdämpfer vorn und hinten für Sicherheit, wobei eine maximale Belastung von 110 Kilogramm möglich ist. Laut der Marke besitzt das Gefährt sogar eine Straßenzulassung und gewährt dank des mitgelieferten COC-Zertifikats eine problemlose Anmeldung. Der Motor des Rollers schafft bis zu 35 Kilometer pro Stunde. Hierfür ist am Lenker eine Multifunktionsanzeige angebracht, die sowohl die Geschwindigkeit, als auch den Ladestand und den Kilometerstand anzeigt.

  • Umfangreicher Elektro-Scooter
  • Mit Straßenzulassung
  • Sitz, Spiegel, Scheinwerfer, Stoßdämpfer und mehr
  • Geschwindigkeit bis 35 km/h
  • Multifunktionsanzeige für Tacho, Akku und Kilometerstand

Elektro-Scooter – was ist das überhaupt?

scooter

Ausschlaggebendes Kriterium für den Elektro-Scooter ist, wie es der Name vermuten lässt, der Elektromotor. Rein optisch sind die Geräte relativ klein, leicht und in den meisten Fällen zusammenklappbar. Das Fahren geschieht, anders als bei schon lange üblichen und ähnlich erscheinenden Tretrollern, ohne eigenen Kraftaufwand des Fahrers. Stattdessen sorgen Elektroakkus dafür, dass die besagten Motoren das Gefährt zu Geschwindigkeiten von 10, 20 und mehr Kilometern in der Stunde antreiben. Meist können die elektrischen Motorroller Reichweiten zwischen 20 und 30 Kilometern erreichen. Allerdings hängt dies oftmals stark von der Fahrweise, der Beschaffenheit der Strecke sowie dem Gewicht des Fahrers ab.


Elektro-Scooter Test und weitere Informationen

Einerseits erleben die elektrischen Scooter momentan einen weltweiten Hype und es herrschen bereits rege Diskussionen über die Rolle im Straßenverkehr. Andererseits sind die Geräte allesamt eben noch relativ neu und vieles befindet sich weiterhin in einem anfänglichen Stadium, da Innovationen das Produktfeld erweitern. Deswegen gelten offizielle und authentische Produktprüfungen bisher als Mangelware. Aus diesem Grund wäre es wichtig auf einen unabhängigen Elektro-Scooter Test zurückzugreifen, um somit nachvollziehbare und echte Ergebnisse unter identischen Test-Szenaren gegenüber zu stellen. Hier gilt es insbesondere darauf zu achten, dass die Prüfungen immer unter identischen Gegebenheiten stattfinden und sich experten mit den einzelnen Details spezifisch auseinandersetzten. Seriöse Anbieter machen es an unterschiedlichen Produkten vor, wie all diese Punkte in einem fundierten Test zusammengefasst werden können.

Im Internet gibt es jedoch auch leider ein paar Webseiten, die nur mit Test locken, schaut man sich die Ergebnisse aber genauer an kann davon ausgegangen werden, dass die Produkte vermutlich nie wirklich vorlagen. Teilweise ist nicht eindeutig ersichtlich wie die Tests zu Stande kamen und aufgrund welcher Kriterien die Ergebnisse festgelegt wurden. Dem Nutzer bleiben nur noch mehr Fragen offen, sodass es sich empfiehlt einen Bogen um derartige Seiten zu machen.

Auf dieser Seite findet sich kein Elektro-Scooter Test, sondern vielmehr ein allgemeiner Ratgeber zum Thema Elektro-Scooter, mitsamt Vergleich einiger Modelle und weiteren Informationen zum Gebrauch der Fahrzeuge.


Wo dürfen E-Scooter fahren?

elektrorollerZwar rollen Elektro-Scooter in vielen Metropolen auf der ganzen Welt schon seit geraumer Zeit durch die Straßen, doch gelten die Geräte im Allgemeinen nach wie vor als Novum. Auch in Europa ist gerade erst damit begonnen worden, eine fest definierte Rechtslage zu schaffen. In jedem Fall zeigt sich bereits, dass Elektro-Scooter, mit 45 km/h beispielsweise gewiss aufgrund der Leistung verlockend erscheinen, dies aber im alltäglichen Gebrauch hier und da unsinnig ist. Stattdessen liegt die Obergrenze bei 20 bis 25 Kilometern pro Stunde.

Auf der anderen Seite ist inzwischen in Deutschland und Österreich schon festgelegt, dass Elektro-Scooter für Erwachsene und gleichermaßen für Kinder ab 14 Jahren erlaubt sind, ohne dass eine Prüfung notwendig ist. Neben diesen Vorgaben ist des Weiteren eine Fahrt nur auf Fahrradwegen erlaubt, sofern solche existieren. Ansonsten ist ausnahmsweise die Straße gestattet. Generell tabu: Gehwege, wie bei anderen Fahrzeugen auch.


Lohnt es einen E-Scooter zu kaufen?

Da ein zuverlässiger Elektroroller-Test zum aktuellen Zeitpunkt noch aussteht und es zuweilen heftige Debatten über die Grenzen und Möglichkeiten der Scooter gibt, ist es ebenso ungewiss, wie lohnenswert eine Anschaffung ist. Gleichwohl so mancher Elektro-Scooter günstig bei Ebay oder in besonderen Aktionen zu haben ist, so überwiegen Vorteile erst über lange Sicht hinweg.

In Sachen Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit kommt es mitunter darauf an, ob der Roller tatsächlich ein Auto ersetzt, welches fortan öfter unbenutzt bleibt. Insofern bedingt der jeweilige Fahrer zum Teil selbst, ob sich eine Anschaffung lohnt. Zu bedenken ist beispielsweise, dass die meisten Elektro Scooter eine Tragkraft bis 150 kg aber nicht mehr gewährleisten. Allzu starke Belastungen führen nämlich zu verminderter Leistungsfähigkeit der Motoren und der Akku ist dann oft schneller leer als erwartet.

Dies ist auch durch extra starke Antriebe kaum bis gar nicht zu kompensieren. Denn verfügt ein Modell über derart viel Leistung, dass seine Maximalgeschwindigkeit weit über 20 km/h liegt, dann verhindert das die Zulassung für den öffentlichen Verkehr. Das geschieht momentan noch aus gutem Grund. Schließlich bleibt der wesentliche Aspekt die Sicherheit. In diesem Sinne gab es in der jüngsten Vergangenheit bereits einige negative Meldungen. Jedoch liegen Unfälle zumeist am Fahrer und nicht am Fahrzeug.

  • Gründe hierfür sind:
  • Selbstüberschätzung
  • Missachtung das Promillegrenzen gleichermaßen gelten
  • Verzichtet auf schützende Kleidung und Ausrüstung
  • Ignorieren der Verbote für Gehwegen, Parkanlagen und Fußgängerzonen

Prinzipiell entstehen dahingehend ganz ähnliche Punkte, welche ebenso im Bereich des Fahrradfahrens typisch sind. Wer nun all diese momentanen Unwägbarkeiten kennt und dennoch keine Skepsis verspürt, der findet die größte Auswahl an Kaufmöglichkeiten im Internet. Der örtliche Handel führt E-Scooter derweil nur in seltenen Ausnahmefällen.


Fazit

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Elektroroller zu kaufen, der Markt präsentiert zunehmend leistungsstarke Modelle. Die gehören in zahlreichen Großstädten der Welt nunmehr zum Alltag. Indes stehen genaue Beurteilungen der Scooter mit Elektro-Antrieb vorerst noch aus und auch die Rechtslage ist vielerorts nur teilweise definiert.

Zumindest erlaubte Einsatzorte und Geschwindigkeitsbegrenzen wurden in Deutschland und Österreich bereits festgelegt. Insofern steht dem Erwerb und dem Führen eines zugelassenen Modells kaum etwas im Wege, sofern noch offene Unklarheiten für die eigenen Ansprüche lediglich eine untergeordnete Rolle spielen.

Weitere interessante Vergleiche

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.