Das freie Wort

Formel 1 Silverstone

Was sich der Weltmeister bei diesem Grand Prix erlaubt hat, ist einfach unfassbar. Da fährt er seinem Rivalen hinten ins Rad bei einer Geschwindigkeit von 270 km/h und riskiert dessen Leben, nur um zu zeigen, wie gut er ist. Diese Aktion zeigt aber das Gegenteil. Wenn er es fahrerisch nicht schafft, Verstappen zu schlagen, dann eben auf diese Weise. Und die hochgepriesenen Stewards sprechen dafür nur eine Zeitstrafe von 10 Sekunden aus. Jeder jüngere oder unerfahrene Formel-1-Fahrer wäre wahrscheinlich sofort disqualifiziert und für einige Rennen gesperrt worden. Aber der Herr Weltmeister darf tun und lassen, was er will, und hat noch die Unterstützung von der Rennrichtern.

Horst Wolf, per E-Mail
Erschienen am Di, 20.7.2021

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
22. Oktober 2021
  • Ein „Schandfleck“

    Der frühere US-Außenminister Colin Powell ist verstorben. Der ehemalige Vier-Sterne-General schaffte es ja, nach seiner Pensionierung unter ...
    Josef Höller
    mehr
  • R.I.P. Colin Powell

    Die USA trauern um einen ihrer ehemaligen Außenminister. Sein Name Colin Powell. Wie bei den Amerikanern üblich, zählen auch bei ihm nur die guten ...
    Franz Wilding
    mehr
  • EU empört über Polen

    Mit angemessenem Interesse habe ich der „Krone“ entnehmen müssen, dass die EU äußerst empört ist, dass sich Polen erfrecht hat, energisch darauf ...
    Erwin Jänicke
    mehr
  • Private Chats?

    Zur Aussage von Frau Ministerin Edtstadler folgender Kommentar: Sehr geehrte Frau Minister, was ist an den Chats privat? Waren die handelnden ...
    Dr. Bernhard Baumgartner
    mehr
  • Verlierer der Pandemie

    UNICEF macht in einer Studie darauf aufmerksam, dass jedes siebente Kind an den Folgen der Pandemie leidet. Mithilfe der Technik kann man ganz ...
    Ing. Harald Schober
    mehr
  • Matthias Strolz

    Es ist für mich unglaublich, welch hervorragendes Gedächtnis der ehemalige Politiker Matthias Strolz hat. Der weiß noch ganz genau, wann er wo und ...
    Josef Wasser
    mehr
  • Unschuldsvermutung, ja aber.!

    Nach dem Showdown der Türkisen, der mit dem Rücktritt unseres jungen Polit-Superstars endete, bin ich mehr als erstaunt, wie viele auch alte ...
    Harald Eitzinger sen.
    mehr
  • Schulabmeldungen

    Endlich reagiert das Bildungsministerium auf das Problem der Schulabmeldungen und plant Verschärfungen. Der alarmierende Trend von Abmeldungen hat ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Wertvolle Böden retten

    Unser Land wird durch die Vielzahl an Einkaufszentren, Straßen, Kreisverkehre sowie leer stehende Gebäude zunehmend verschandelt. Die Bürgermeister ...
    Claudia Mittner
    mehr
  • Leserbrief von Heinrich Reuterer

    Mit Wohlwollen habe ich den Leserbrief von Herrn Reuterer gelesen. Ich bin sehr froh, dass es noch andere Politikinteressierte gibt, denen die linken ...
    Ing. Peter Proll
    mehr
  • Die größten Sorgen

    Ob Parteien mit vielen Misstrauensanträgen, U-Ausschüssen, gegenseitigem Hickhack-Gehabe viel punkten können, weiß ich nicht, da bin ich sehr ...
    Karl Brunner
    mehr
  • Hetze!?

    Über die Chats der Kurz-Vertrauten kann sich jeder selbst ein Bild machen, aber deshalb jetzt eine staatstragende bürgerliche Partei als „Staatsfeind ...
    Herbert Wagner
    mehr
  • Schlepper-Tragödie

    Was ist eigentlich an unseren Außengrenzen (Burgenland) los? Trotz massiv aufgestockten Einsatzes von Bundesheer-Soldaten und Polizisten steigt die ...
    Ing. Kurt Zdichynec
    mehr
  • Die neue CO2-Steuer – Betrug am Volk

    Für wie blöd und vergesslich hält uns eigentlich die Regierung – speziell die Grünen? Zu behaupten, wir bräuchten endlich eine CO2-Steuer auf ...
    Dr. Hannes Mrozowski
    mehr
  • Lebensmittel aus Österreich kaufen!

    Beim Einkauf achte ich drauf sehr, wo kommen die Produkte her! In den Supermarktregalen ist das Wichtigste vor allem, egal, ob Obst, ob Fleisch oder ...
    Fed Stöger
    mehr
  • Import von Lebensmitteln

    Die Jammerei der politischen Vertreter in der Landwirtschaft über Importe von Lebensmitteln und anderes kann niemand nachvollziehen. Die Herrschaften ...
    Wilhelm Lobmaier
    mehr
22. Oktober 2021
Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol