Das freie Wort

Trump

Dass die USA derzeit von einem Präsidenten regiert werden, dessen Persönlichkeit einige Fragen aufwirft, ist ohne Zweifel der Welt nicht entgangen. Da gibt es den Mount Rushmore. Ein Berg, in den man auch aufgrund der Arbeitslosigkeit vor dem 2. Weltkrieg bis zu 18 Meter hohe Abbildungen ehemaliger US-Präsidenten gesprengt und gemeißelt hat. Abbilder von Roosevelt, Jefferson, Washington und Lincoln. Vier US-Präsidenten, deren Leben ebenfalls zu hinterfragen wäre, wurden dort in Granit verewigt. Nur der Ausbruch des Krieges setzten diesem Unsinn ein Ende. Wie hätte es auch anders kommen sollen? Wessen Idee es auch war, möglicherweise seine eigene, Trump hält es für toll, wenn nun auch sein Toupet-Blond-Schopf in den Mount Rushmore geschlagen wird. Wie lange noch, und in Amerika entstehen Denkmäler von Trump, die stark an die erinnern, die diverse Despoten weltweit von sich errichten ließen. In letzter Zeit tauchten ja auch vermehrt Meldungen auf, dass es möglich wäre, auch bei einer Wahlniederlage, dass Trump dennoch im Amt bleiben könnte. Dieser Gedanke ist nicht neu! Schon kurz nach seiner Amtseinführung sprach er vor Reportern darüber, sich vorstellen zu können, auch 16 Jahre im Amt zu bleiben. Das untermauerte er noch durch einen Vergleich mit Roosevelt. Dieser hatte aufgrund des Weltkrieges auch länger regiert, als die US-Verfassung das vorsieht. Viel Vergnügen für die Welt, wenn der mächtigste Mann auf Erden unkontrolliert seine Macht ausüben darf.

Franz Wilding, Rutzendorf
Erschienen am Mi, 12.8.2020

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
25. Oktober 2020
  • Nationalfeiertag – Zeichen der Freiheit

    Der Nationalrat beschloss am 26. Oktober 1955 in Form eines Verfassungsgesetzes die immerwährende Neutralität Österreichs (nach dem Vorbild der ...
    Oberst i.R. Kurt Gärtner
    mehr
  • Stolz auf Österreich!

    Auch wenn viele Feiern am diesjährigen Nationalfeiertag leider der Corona-Pandemie zum Opfer fallen, können wir auf unser geliebtes Heimatland so ...
    Einen schönen Nationalfeiertag wünscht Leserbriefschreiber Ingo Fischer aus Lavamünd.
    mehr
  • Nationalfeiertag 2020

    Der Staat gedenkt dem Werdegang, der ihm Erfolg gebracht. Kontinuierlich, jahrelang, als selbstbestimmte Macht! Dem Staat, in dem ich wohnen kann, ...
    Willibald Zach
    mehr
  • Schiff ahoi auf der EU-„Titanic“!

    Der Nationalfeiertag ist der passende Zeitpunkt, um innezuhalten und über die Thematik „Österreich, EU & Zukunft“ nachzudenken. Dazu erscheint es ...
    Dipl.-Ing. Stephan Zanzerl
    mehr
  • Vertrauensverlust

    Sehr geehrter Herr Chefredakteur Herrmann! Ich lese täglich und mit Interesse Ihren morgendlichen Newsletter-Kommentar zur aktuellen ...
    Mag. Rainer Ribing
    mehr
  • Einkommen der Frauen

    Frauen verdienen für die gleiche Arbeit wie Männer um 19% weniger. Warum sind unsere Politiker nicht in der Lage, die Gehälter/Löhne endlich ...
    Robert Lehmann
    mehr
  • Der Präsident ist wieder da

    Hurra, der Präsident ist wieder da. Fast hätte ich ja geglaubt, das Amt des Bundespräsidenten in Österreich ist abgeschafft worden. In den letzten ...
    Gerhard Steininger
    mehr
  • Verantwortung

    Die strengeren Maßnahmen haben die Egoisten unter uns zu verantworten. Niemand soll bitte daherkommen und von sozialem Gewissen, Umwelt usw. reden, ...
    Monika Wurzenberger
    mehr
  • Zeitumstellung

    In der letzten Nacht wurden unsere Uhren wieder einmal um eine Stunde zurück auf Normalzeit gestellt. Ignoranten werden wie üblich berichten, es ...
    August Riegler
    mehr
  • De blede Zeitumstellung

    Ålle Jåhr wieda stellt sich die Fråg – a lästigs Theater – wånn i da såg – wås tua ma hiaz wieda mit unsara Uhr, stellt ma se hinta oda decht vur? ...
    Karin Kröll
    mehr
25. Oktober 2020
Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol