Das freie Wort

Wohlstand ade!

Unsere Lebensweise, der bequeme Wohlstand mit überbordender Reiselust, gedankenloser Wegwerfsucht, versprochener Freizügigkeit auf allen Ebenen, hat wohl mittelfristig ausgedient. Klimanotstand heißt in konsequenter Weise aber auch, dass Teile der Industrie, börsenorientierte globale Unternehmen abwandern, internationale Handelsabkommen in Frage zu stellen sind, die soziale Marktwirtschaft als Hemmschuh wider die Natur fungiert. Was kommt als Alternative? Eine „neue“ ÖKO-Planwirtschaft mit immensen Beschäftigungsrückgängen samt Sozialleistungsverlusten, ein Dilemma ungeahnten Ausmaßes bahnt sich an. Die Politik muss Bedingungen für Umweltstandards ohne Gewaltakte herstellen, der Wirtschaft die Möglichkeit geben, sie im Rahmen der Vorgaben zu entwickeln, im Sinne der Menschen, die das mittragen, ansonsten könnte die Konsequenz aus all den Forderungen zur Klimarettung übertrieben ausgedrückt in „anarchistische Zustände“ im derzeit noch freien Westen ausarten. Darum bitte mehr Sachlichkeit und Zuversicht in diese hitzige Debatte einbringen.

Alois Neudorfer Vöcklabruck,
Erschienen am Di, 21.1.2020

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
29. März 2020
  • USA-Rückholaktion

    Ein großes Dankeschön an unser Außenministerium und die Austrian Airlines für die perfekt organisierte und unbürokratische Rückholaktion aus den USA! ...
    Margret Obernhumer
    mehr
  • Die AUA in Krisenzeiten

    An alle österreichischen Billigsturlaubflieger. Ich hoffe, euch ist bewusst, wer euch in Krisensituationen aus euren Urlaubsdestinationen nach ...
    Gerhard Schinzel
    mehr
  • Rückholaktion

    Ich will mich hiermit beim AUA-Personal und jener Dame des Außenministeriums für die Betreuung und den Einsatz bei unserem Rückflug von Mexiko sehr ...
    Ernst Kahr
    mehr
  • Danke sagen

    Auch ich möchte, und es ist mir ein wirkliches Bedürfnis, mich sehr herz-lich bei allen Menschen bedanken, die mir ein bequemes Leben zu Hause ...
    Eva Krammer
    mehr
  • Schuldigkeit

    In den letzten Tagen liest man immer mehr, wer an irgendetwas Schuld hat. Einen Schuldigen braucht man, egal, wie, egal, wer, egal, wo. Man liest, ...
    Christoph Galloner
    mehr
  • Die Tiroler Bevölkerung leidet besonders

    Dass das Tiroler Krisenmanagement hinsichtlich Coronakrise ein miserables und von der Tourismuswirtschaft beeinflusstes war, zeigen die immer ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Corona als „Umweltschutz“

    Das Coronavirus hat das geschafft, was weder Greta Thunberg noch andere Klimaschützer bewirken konnten: nämlich eine faktische Reduktion der ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Gegen das Coronavirus hilft nur Vorsicht!

    Gegen das Coronavirus gibt es derzeit keine Medikamente und keine Impfung, und über drei Viertel der Menschen, die diese Infektion bereits haben, ...
    Dr. Kurt Stoschitzky
    mehr
  • „Krone“ – Die Nummer 1

    Mit über zwei Millionen Lesern täglich bleibt die „Kronen Zeitung“ nach wie vor unangefochten – und weit vor allen anderen Mitbewerbern – die ...
    Franz Weinpolter
    mehr
  • Leben nach der Krise

    Es wird ein Leben nach der Krise geben, auch wenn es im Moment nicht so gut aussieht. Es wird Jahre dauern, bis wir wieder halbwegs auf die Beine ...
    Werner Schupfer
    mehr
  • Zum Virus

    Eines muss man dem Coronavirus lassen: Es hat unserer Spaßgesellschaft schonungslos aufgezeigt, wo ihre Grenzen sind. Ob es aber etwas helfen wird, ...
    Dr. Wolfgang Klesl
    mehr
  • Die Nacht, als der Magnolienbaum starb

    In der letzten Frostnacht starb unser am Vortag noch mit einem Blütenmeer übersäter Magnolienbaum, alle Blüten waren vom Frost verbrannt und ...
    Josef Rosenberger
    mehr
  • New York, die Stadt die niemals schläft?

    Bilder aus New York, der Stadt die angeblich niemals schläft, zeigen leere Straßen. Ein Dornröschenschlaf auf unbestimmte Zeit, eine Stadt in Agonie. ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Trump erweist sich als wandlungsfähig

    Auch wenn US-Präsident Trump die Corona-Pandemie lange Zeit kleinredete und bezweifelt hat, dass das heimtückische Virus ein Problem für Amerika ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Unfähige EU

    Nur unverbesserliche Realitätsverweigerer können jetzt noch sagen, dass die EU in der derzeitigen Krise nicht versagt hat. Das Leitmotiv heißt: ...
    Wilhelm Schiechl
    mehr
  • Neue Beitrittsgespräche

    Jetzt wird gerade weltweit gegen das Chaos wegen des Coronavirus gekämpft, die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind noch gar nicht absehbar – und die ...
    Klaus Ebner
    mehr
  • Eine Leser-Illustration zum Thema Corona: Unverbesserliche Ausgehfreudige.

    Ich (gehöre zur Gruppe 65+) schau aus dem Fenster und sehe täglich alte Leute „herumkrebsln“! Ich kontaktierte einen „alten Burschen“ per Telefon, ...
    Gerd Renner-Giratti
    mehr
29. März 2020
Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.