01.12.2007 13:46 |

Neuer Modus

UEFA reformiert den Europapokal

Das Exekutivkomitee der europäischen Fußball-Union (UEFA) hat bei seiner Sitzung am Freitag in Luzern im Vorfeld der EURO-Auslosung umfangreiche Reformen für die Champions League beschlossen. So erhalten England, Italien und Spanien ab 2009 drei fixe Plätze. Mannschaften aus schwächeren Nationen sollen durch die Reform aber wieder größere Chancen erhalten, am Champions-League-Geschäft mitzunaschen.

Der Meister und Vizemeister der deutschen Bundesliga haben wie bisher ebenfalls ihre Teilnahme an der Champions League sicher. Eine dritte Mannschaft muss durch die Qualifikation.

Neuer Quali-Modus für Champions League
Insgesamt 22 Mannschaften haben gegenüber bisher 16 Teams ab 2009 ihren Platz in der Champions League durch ihre Platzierung in der heimischen Liga sicher. Die weiteren zehn Teams werden in einer zweiteiligen Qualifikation ermittelt. Da jene Länder, die in der UEFA-Fünfjahreswertung außerhalb der Top-12 liegen, um fünf Plätze spielen, ergibt sich auch für Österreichs Meister ein Vorteil, da diesem somit zukünftig die größten „Brocken“ erspart bleiben. Ferner soll ab 2010 das Finale erstmals an einem Samstag stattfinden und nicht mehr wie bisher am Mittwoch. Das UEFA-Cup-Endspiel wird wie bisher an einem Mittwoch ausgetragen.

UEFA-Cup-Gruppenphase erweitert
Die Gruppenphase im UEFA-Pokalwettbewerb wird von 40 auf 48 Mannschaften erweitert. Dann sollen in 12 Gruppen jeweils vier Teams antreten. Derzeit sind es acht Gruppen mit fünf Vereinen. Insgesamt gibt es bis zur Gruppenphase vier Qualifikationsrunden. Die Verlierer der zweiten, dritten und vierten Champions-League-Qualifikationsrunde steigen genauso wie auch die Tabellendritten der Gruppenphase der Königsliga direkt in den UEFA-Cup um.

UI-Cup gestrichen
Der UI-Cup im Sommer, über den sich Teams noch für den UEFA-Pokal qualifizieren konnten, entfällt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten