27.02.2007 18:30 |

Ausgehungert?

Zahmer Python erwürgt seinen Besitzer

Ein zahmer Python hat in der Provinz Kien Gang im Südwesten Vietnams nach zehnjährigem Zusammenleben jetzt sein "Herrchen" erwürgt. Das 40 Kilogramm schwere und 2,5 Meter lange Reptil schlug nach Behördenangaben zu, als der 69-jährige Nguyen Viet Ho den Käfig reinigen wollte.

Der Python wickelte sich um den Hals des Mannes und drückte zu. "Als ihn die Familie fand, war Ho bereits tot, aber die Schlange machte keine Anstalten, ihn zu verschlingen", sagte ein Behördenvertreter. "Entweder war das Reptil krank oder es hatte zu lange nichts zu fressen bekommen."

Symbolbild