Fr, 26. April 2019
19.12.2017 06:40

Um 254 Mio. Euro

Saudi-Prinz kaufte sich das teuerste Haus der Welt

Wer sich das teuerste Haus der Welt gekauft hat, war zwei Jahre lang ein gut gehütetes Geheimnis. Nun wurde enthüllt: Der Besitzer des Chateau Louis XIV. in der Nähe von Paris ist der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman. Er hatte das luxuriöse Anwesen im Jahr 2015 um den stolzen Preis von rund 300 Millionen Dollar (etwa 254 Millionen Euro) erworben. Es verfügt über Besonderheiten wie einen eigenen Nachtklub, eine Lounge mitten in einem riesigen Aquarium sowie einen mit Blattgold verzierten Brunnen im Garten.

Das teuerste Haus der Welt hat unglaubliche 5000 Quadratmeter Wohnfläche, das Anwesen beinhaltet einen 23 Hektar großen Park. Es wurde zwischen 2008 und 2011 nach dem Vorbild ähnlicher Gebäude aus dem 17. Jahrhundert angelegt. Bei dem Platzangebot ist es kein Wunder, dass die Villa auch über einen eigenen Weinkeller sowie ein Kino verfügt.

Die "New York Times" hat nun herausgefunden, wer sich dieses Luxusdomizil vor zwei Jahren geleistet hat: Mohammed bin Salman, der saudi-arabische Kronprinz.

Reformen und Festnahmen
Der 32-Jährige sorgte in letzter Zeit für allerhand Reformen in dem erzkonservativen Land: So dürfen Frauen ab dem nächstem Jahr in Saudi-Arabien Auto fahren und Kinos werden nach 35 Jahren wieder eingeführt. Für Schlagzeilen sorgte zudem eine Festnahmewelle, bei der der 32-Jährige Prinzen und andere Politiker inhaftieren ließ. Diese wurden übrigens standesgemäß in einem Luxushotel untergebracht.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In flagranti ertappt
Autoeinbrecher auf Flucht gegen Baum geprallt
Burgenland
Fragwürdige Geldflüsse
Rechnungshof-Rüge für „Wienwoche“ der Grünen
Österreich
Das Sportstudio
Austria-Gerücht, Suljovic-Comeback & „Eis-Cordoba“
Video Show Sport-Studio
„Family first“
Bohlen sagt Veröffentlichung des neuen Albums ab
Video Stars & Society
Hit am Samstag
Dortmund - Schalke: Die größten Derby-Schlachten
Fußball International
War nicht angeschnallt
Pkw gegen Bim geprallt: Baby schwer verletzt
Steiermark
Gleichstellung mit Rad
Nationalrat beschloss neue Regeln für E-Scooter
Elektronik
Salzburgs Stärke
Super-Finish: Hyänen sind auf Bullen neidisch
Fußball National

Newsletter