09.12.2017 14:49 |

Tatort Grazer Öffis

Brutalität steigt: Mit Skateboard gegen Buslenker

Unfassbare 34 Mal wurden heuer bereits Öffi-Fahrer und Öffi-Kontrollore so heftig attackiert, dass sie in den Krankenstand mussten. In der Nacht von Freitag auf Samstag die nächste Attacke: Ein Busfahrer wurde von einem Fahrgast mit dem Skateboard verprügelt. Erst vor wenigen Tagen ging eine Kontrollorin k. o.

Der genaue Tathergang ist noch Gegenstand von Ermittlungen (die Daten aus der Videoüberwachung werden noch ausgewertet), soviel ist aber klar: Der Fahrer der Buslinie N5 (Nightline) wurde gegen zwei Uhr morgens von einem Fahrgast in der Nähe der Haltestelle Neustift mit Fäusten und einem Skateboard (!) attackiert. Der Fahrer musste ins Krankenhaus.

Vor wenigen Tagen wurde eine Kontrollorin der Securitas (kontrolliert für die Holding Graz Öffi-Tickets) von zwei Frauen in die Ohnmacht geprügelt. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung.

Ebenfalls im Dezember wurde ein Kontroller von zwei Fahrgästen mit Faustschlägen in den Magen traktiert. Auch im Dezember erlitt eine Kontrollorin Verletzungen am Oberarm. Im Juli wurde ein Kontrollor auf die Straße gestoßen. Kontrolloren wurde ins Gesicht geschlagen, das Handgelenk verdreht. Ein Kontrollor wurde aus der Bim gestoßen.

Diese Liste ließe sich leider noch sehr lange fortführen…

34 Mal Krankenstand

"Schubsereien und Beschimpfungen sind beinahe alltäglich geworden", so Holding-Graz-Sprecher Gerald Zaczek-Pichler. Die Übergriffe auf Fahrer und Kontrollore würden eindeutig zunehmen; auch an Brutalität. 34 Mal (!) waren allein heuer die Übergriffe auf Öffi-Lenker und Kontrollore so heftig, dass die Betroffenen in den Krankenstand mussten. Zum Vergleich: 2016 geschah dies 19 Mal, von 2013 bis 2015 "nur" 13 Mal.

Vidoüberwachung und Schulung

Die Holding Graz setzt verstärkt auf Videoüberwachung in den Öffis und schult ihre Mitarbeiter zudem, damit sie in brenzligen Situation deeskalieren lernen.

Von: Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International
Es geht wieder los
Ronaldo: „Ich kann von Titeln nicht genug kriegen“
Fußball International
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
18° / 23°
leichter Regen
17° / 24°
leichter Regen
18° / 24°
leichter Regen
16° / 27°
wolkig
16° / 23°
leichter Regen

Newsletter