Mi, 19. Dezember 2018

Im Wiener Prater

28.11.2017 09:40

Rapid: Pläne für ein neues Trainingszentrum

Rekordmeister Rapid hat auf dem Weg zu einem neuen Trainingszentrum die nächsten Schritte getan. Von anfangs vier möglichen Standorten sind zwei in die Endauswahl gekommen. Das verlautete der Bundesliga-Tabellendritte unmittelbar vor der Ordentlichen Hauptversammlung am Montagabend im Allianz-Stadion. Läuft alles nach Plan, wird die Errichtung im Wiener Prater über die Bühne gehen.

Ziel der Hütteldorfer ist es, das Wiener Energiezentrum (Josef-Fritsch-Weg) samt den Trainingsplätzen beim Ernst-Happel-Stadion zu verwenden. "Das ist unser bevorzugtes Projekt", betonte Präsident Michael Krammer. Offene Punkte seien aber noch zu klären. So ist der ASK Elektra aktuell dort beheimatet. Für den Wiener Stadtligisten muss daher im Bezirk eine Lösung gefunden werden.

Ein weiteres Kriterium für Rapid ist die langfristige Zusicherung der Trainingsplätze. "Wir brauchen eine mindestens 30-jährige Standortgarantie über Pacht. Nur dann macht es Sinn, dort nachhaltig zu investieren", gab Krammer Einblick. Sein Optimismus ist groß. "Ich denke, dass beides lösbar ist." Das unterstrich auch Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek: "Wir sind in intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten. Auch von der Stadt Wien ist eine Lösungsbereitschaft erkennbar."

Tullnerfeld als Alternative
Sollte es keine Einigung geben, werden Rapids Kicker künftig im Tullnerfeld, angeschlossen an den Bahnhof, in Niederösterreich auf einem 100.000 Quadratmeter großen Areal trainieren. Eine Bauträgerstudie wurde von den Wienern in Auftrag gegeben, die Ergebnisse sollten bald vorliegen. "Es wird knapp nicht im zweistelligen Millionenbereich liegen", vermutete Krammer, nach dessen Schätzung die Wiener Variante vermutlich die billigere Lösung wäre. Eine finale Entscheidung soll bis Mitte 2018 getroffen werden, die Umsetzung 2019 beginnen.

Das war nur eines der Themen auf der Hauptversammlung, zu der 1.000 Mitglieder erwartet wurden. Die sportlich enttäuschende Saison 2016/17 wurde klarerweise noch einmal angesprochen. Auch da der Klub aktuell wieder im Aufwind ist, hat Krammer trotzdem die zu Beginn seiner Ära 2013 formulierten hohen Ziele - Top 50 Europas bis 2019, drei Titel in zehn Jahren - weiter im Auge. "Aktuell sind wir die Nummer 64, so ganz wollen wir die Top 50 noch nicht abschreiben. Und das Ziel drei Titel ist durchaus noch möglich", erläuterte Krammer.

Positive Fan-Entwicklung
Sehr zufrieden stimmt ihn die Fan-Entwicklung. 43 Prozent aller Bundesliga-Besucher 2016/17 hätten ein Spiel mit Rapid gesehen. "Rapid auswärts ist jeweils das zuschauerstärkste Spiel der anderen Klubs. Das gibt uns eine Sonderstellung", so Krammer. Sein Klub zeigt aktuell auch einmal mehr seine soziale Seite. Gemeinsam mit der Volkshilfe wurde ein Projekt zur Unterstützung armutsbetroffener Kinder in Österreich gestartet. Die Umsetzung soll im Februar 2018 starten.

Neuigkeiten gab es am Montag zudem aus sportlicher Sicht. Der Vertrag von Alex Sobczyk wurde vorzeitig bis Sommer 2020 verlängert. Der 20-jährige Stürmer ist aktuell an Schlusslicht St. Pölten verliehen und wird die Saison auch dort zu Ende spielen. "Es gibt schon noch ein, zwei Sachen, die ich gerne noch dieses Jahr erledigen würde", hoffte Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel auf weitere Verlängerungen noch 2017.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.