Mi, 26. September 2018

3:2 gegen Bozen

20.10.2017 22:11

25. Capitals-Sieg war ein hauchdünner!

Die Vienna Capitals bleiben auch nach der 13. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) das Maß aller Dinge. Die Wiener setzten sich trotz eines 1:2-Rückstands gegen beherzt kämpfende Bozener mit 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) durch. Sie feierten damit den zwölften Sieg im ebensovielten Saisonspiel bzw. saisonübergreifend schon den 25. Erfolg en suite.

RB Salzburg schaffte nach zuletzt vier EBEL-Niederlagen in Folge den Turnaround: Die Hausherren setzten sich gegen die Black Wings Linz letztlich verdient mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) durch. Ein wertvoller Sieg für die zuletzt strauchelnden Salzburger gegen die aktuell zweitbeste Mannschaft der Liga.

Rekordmeister KAC gelang gegen Dornbirn die Revanche für die vor einer Woche erlittene 3:4-Auswärtsniederlage. Die Kärntner feierten einen sicheren 3:1 (2:0,1:1,0:0)-Sieg durch Treffer von Koch (12.), Brucker (15.) und Bischofberger (33.), aber ohne zu überzeugen. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Magnan (29.) zum zwischenzeitlichen 1:2. 

Capitals nicht so stark wie zuletzt
Die Capitals waren am Freitag auch an einem ihrer weniger guten Tage nicht zu knacken. Nach sehr ruppigen ersten zwei Dritteln war der Sieg über HCB Südtirol zwar hart erarbeitet, aber doch verdient. Die Wiener waren letztlich individuell besser. Treffer durch Monardo (26.) aus einem Power-Play zum 1:0 und Angelidis (31.) zum 2:1 hatten die Italiener zwar in Führung gebracht. Doch Rotter scorte in der 38. Minute nach dem ersten Caps-Treffer durch McKiernan in Überzahl (28.) zunächst den Ausgleich. Und Fraser stellte vorzeitig in der 46. Minute den Endstand her. 

Auch in Klagenfurt vermochten die Hausherren nicht restlos zu überzeugen. Vor allem die Effektivität vor dem Tor der Vorarlberger ließ zu wünschen übrig, die Rotjacken hätten höher gewinnen müssen. Am Ende zählte freilich wie in Wien und Salzburg der Sieg vor eigenem Publikum. Die Caps führen nun mit dem Punktemaximum von 36 Punkten und einem Spiel weniger vor Linz (24) und Innsbruck (23), das am Donnerstag Graz 4:3 bezwungen hatte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.