Sa, 23. Juni 2018

Wernersdorf

29.09.2017 18:19

Rekord-Sonnenkraftwerk steht in der Steiermark

Das größte Sonnenkraftwerk mit Bürgerbeteiligung in Österreich steht im weststeirischen Wies. Dazu wurden die Dächer des Eco-Parks im Ortsteil Wernersdorf mit 12.000 Photovoltaikmodulen ausgestattet - hergestellt von den regionalen Unternehmen PVP Photovoltaik und Kioto Solar.

Sonniges Herbstwetter, etwa 350 Kinder der Wieser Schulen und viele interessierte Gäste prägten die offizielle Eröffnungsfeier am Freitag. Gerhard Schall, Geschäftsführer von "Mein Kraftwerk", meinte, dass im Süden der Steiermark nicht nur ideale Bedingungen für den Weinbau, sondern auch für die Photovoltaik vorhanden seien. "Hier ist ein Meilenstein für die wirkliche Energiewende gesetzt worden", freut sich auch Hans Kronberger, der Präsident von PV Austria.

"Wir beschäftigen uns schon seit langem mit dem Thema Energie", betonte Bürgermeister Josef Waltl, der froh ist, "dass das Kraftwerk in unserer Gemeinde umgesetzt wurde. Wir sind seit mehr als 20 Jahren Klimabündnisgemeinde und wollen dafür etwas tun."

Für Pfarrer Markus Lehr ist es ein Projekt, das in die Zukunft weist. "Die Sonne stellt uns Schöpfungsenergie zur Verfügung. Jetzt geht’s himmelwärts", ergänzte Hochwürden, bevor er zur Segnung in luftige Höhen gehievt wurde.

Die Bürger können sich an der Anlage, die eine Leistung von 3,2 Megawatt hat und auf 30 Jahre ausgerichtet ist, ab 500 Euro beteiligen (bei einer mit drei Prozent fixierten Rendite).

Josef Fürbass, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.