"Auf gutem Weg"

China will ab 2020 mit sechs Rovern Mars erkunden

Wissenschaft
20.09.2017 20:35

Die für 2020 geplante chinesische Marsmission ist nach Angaben aus Peking "auf gutem Weg". Die Weltraumsonde solle 13 Ladungen zum Roten Planeten bringen, erklärte der Chefplaner der Mission, Zhang Rongqiao, laut Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. Dazu gehörten auch sechs Rover-Fahrzeuge. Ziel sei es, Daten unter anderem über Umwelt, Beschaffenheit des Bodens und der Atmosphäre zu sammeln.

Die Trägerrakete "Langer Marsch 5" wird dem Xinhua-Bericht zufolge vom Weltraumbahnhof in Wenchang auf der Insel Hainan im Südosten des Landes abheben. Nach der etwa siebenmonatigen Reise zur Mars-Umlaufbahn werde sich die Landeeinheit (Bild unten) von ihrem Träger trennen und auf der nördlichen Halbkugel des Roten Planeten landen. Dort sollen die Rover zur Erkundung des Planeten ausgesetzt werden.

Die Landeeinheit mit einem Rover an Bord (Bild: Xinhua)
Die Landeeinheit mit einem Rover an Bord

Um gegenüber den USA, der EU und Russland aufzuholen, steckt die Volksrepublik Milliarden in ihr Raumfahrtprojekt. Im Juni hatte Peking sein erstes Röntgen-Weltraumteleskop ins All geschickt, im April war Chinas erster selbstentwickelter Weltraumfrachter zu seiner Raumstation entsandt worden. Ziel ist es, bis zum Jahr 2022 eine eigene bemannte Raumstation aufzubauen - dann endet die Mission der Internationalen Raumstation ISS.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele