Sa, 23. Juni 2018

Wäre 44 geworden

13.09.2017 06:02

Paul Walker: Spendenaktion zu Geburtstag gestartet

44 Jahre alt wäre er dieser Tage geworden: Hollywood-Schönling und "Fast & Furious"-Star Paul Walker bleibt auch vier Jahre nach seinem tragischen Unfalltod unvergessen. An seinem Grab in Los Angeles hinterließen Fans am Dienstag Blumen und Botschaften. Die von Walker gegründete Wohltätigkeitsorganisation ROWW nutzte den Ehrentag des Stars, um eine neue Spendenaktion zu starten.

"Happy Birthday, Paul Walker. Ich glaube nicht, dass ich jemals über deinen Tod hinwegkomme. Du warst ein unglaublicher Typ, ein Engel auf Erden. Jetzt bist du ein Engel im Himmel", schreibt ein Fan am Dienstag auf Paul Walkers Facebook-Seite. Dieser ist nur einer von Tausenden Kommentaren, der anlässlich des Geburtstages des Hollywoodstars gepostet wurde.

"Wir lieben dich und danken dir für ROWW"
Einige Fans suchten auch das Grab von Walker, der am 12. September 44 Jahre alt geworden wäre, im Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles auf. Sie hinterließen Blumen und Briefchen. "Wir lieben dich und danken dir für ROWW."

Walkers Organisation unterstützt Opfer von Naturkatastrophen
ROWW steht für "Reach Out WorldWide" - eine Wohltätigkeitsorganisation, die Walker 2010 gründete, um Opfern von Naturkatastrophen zu helfen. Nach den Hurrikans "Harvey" und "Irma" sind die freiwilligen Helfer von ROWW, zu deren größten Unterstützern Paul Walkers Schauspielkollege und guter Freund Vin Diesel zählt, im Dauereinsatz.

Neue Spendenaktion gestartet
Anlässlich des Geburtstages von Walker postete der Verein am Dienstag ein Video samt Spendenaufruf. 150.000 Dollar will die Organisation im Namen des Schauspielers alleine bis 1. Oktober sammeln. "Ich möchte euch allen für eure Unterstützung danken. Mein Sohn lebt in euch allen weiter. So kann seine Arbeit weitergeführt und geehrt werden", wendet sich die Mutter des Verstorbenen mit tränenerstickter Stimme in dem Video an alle Unterstützer.

In Porsche tödlich verunglückt
Paul Walker starb am 30. November 2013 bei einem Autounfall in Santa Clarita nördlich von Los Angeles. Er war im Rahmen einer Charity-Veranstaltung als Beifahrer in einen Porsche Carrera 911 GT gestiegen, der von seinem Freund Roger Rodas gelenkt wurde. Der Wagen kam von der Straße ab und ging in Flammen auf. Für beide Männer kam jede Hilfe zu spät.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.