Mo, 16. Juli 2018

"Großer Freund"

07.09.2017 12:41

Erwin Pröll wurde Honorarkonsul von Slowenien

Erwin Pröll ist zum Honorarkonsul der Republik Slowenien für Niederösterreich ernannt worden. Botschafter Andrej Rahten überreichte dem vormaligen Landeshauptmann die Urkunde am Donnerstag in St. Pölten im Rahmen eines Festakts, mit dem gleichzeitig das Honorarkonsulat eröffnet wurde.

Laut dem Landespressedienst verwies der Botschafter - an seinem letzten Arbeitstag in Österreich - auf die "exzellenten Beziehungen" der beiden Länder. Pröll sei "immer ein ganz großer Freund Sloweniens" gewesen. Beide erinnerten an die Eiskatastrophe im Jahr 2014, als die niederösterreichischen Feuerwehren in Slowenien Hilfe leisteten.

"Wir wollen ein gutes Beispiel für eine tolle Zusammenarbeit im heutigen Europa abgeben, mit dem Ziel, ein Zeugnis dafür abzulegen, dass starke Regionen die Grundvoraussetzung für ein starkes Europa sind", sagte Pröll. Er habe in seiner Funktion als Landeshauptmann "eine Vielzahl an Verantwortungsträgern der Republik Slowenien" kennengelernt, unter anderem beim Europa-Forum Wachau.

"Zusammenarbeit wird intensiviert"
Im Blick nach vorne gebe es viele Ansatzpunkte, verwies Pröll auf die wirtschaftliche Zusammenarbeit, Kultur und Tourismus sowie die Entwicklung des ländlichen Raumes. "Heute wird diese Zusammenarbeit intensiviert", betonte Prölls Nachfolgerin Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in einer Videobotschaft.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.