Di, 18. September 2018

Freude in Tirol

07.09.2017 16:10

Welpe "Sheena" nach 36 Stunden wieder daheim

Spurlos verschwunden! Noch ehe die 15 Wochen alte Hündin "Sheena" so richtig im neuen Zuhause in Maurach in Tirol angekommen war, war sie auch schon wieder weg. Insgesamt 36 Stunden wurde gehofft, gesucht und gebangt, bis das jüngste Mitglied der Familie Wechselberger wieder aufgetaucht ist. Zur Freude aller - wohlauf!

Seit gut einem dreiviertel Jahr freut sich Bruno Wechselberger auf den neuen Familienzuwachs. Die reinrassige Shiba Inu-Hündin wurde sorgfältig ausgewählt. Zuhause wurden alle Vorbereitungen getroffen, sogar die Hundehütte wurde selbst gebaut. Am Sonntag holte Familie Wechselberger den Vierbeiner dann in der Steiermark ab - die Freude war groß!

Sturz erschreckte kleinen Welpen
Doch kaum daheim angekommen, passierte das Unglück. Als Bruno "Sheena" ausführen wollte, stürzte er. Das hat den Welpen wohl so erschreckt, dass er Richtung Wald abgedüst ist. Brunos Vater, Walther, reagierte schnell und lief "Sheena" hinterher - ein Fehler, wie sich später herausstellte. Laut Tierarzt verschreckte das den Welpen wohl noch mehr.

Familie suchte stundenlang
"Man hätte 'Sheena' von selbst nach Hause kommen lassen sollen. Aber wer hätte das wissen können", erzählt Greta Wechselberger. Was folgte, waren lange Stunden der Suche. Familie, Freunde und Nachbarn - alle zeigten vollen Einsatz bis zum Einbruch der Dunkelheit. Aber: keine Spur von "Sheena"!

36 Stunden des Bangens
Am Montag wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, Flugblätter wurden verteilt und auch auf Facebook hat die Familie einen Hilferuf gepostet. Die Hundeschule Imst rückte samt Hundestaffel an und sogar von Landeck kamen Helferinnen angereist. Auch die Feuerwehr Buch war im Einsatz. Walther Wechselberger hat schließlich mit der roten Hundedecke der Hunde-Mama eine so genannte Fährte vom Waldstück bis in den heimischen Garten gelegt.

Geruch der Hundedecke gefolgt
Und siehe da, dieser Trick schien geklappt zu haben. Denn: Dienstag Früh klingelte es an der Tür der Familie, Nachbar Andreas Schragl stand davor und berichtete von einem Winseln unter dem Vordach seines Hauses. Noch im Pyjama eilte die Familie zum Nachbargrundstück und tatsächlich: "Sheena" war wohlbehalten nach Hause gekommen!

Anna Haselwanter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.