Do, 20. September 2018

Weltrekord!

05.09.2017 07:55

Bayer trägt 29 Maßkrüge Bier über 40-Meter-Strecke

Oliver Strümpfel hat am Volksfest Gillamoos im bayrischen Abensberg seinen eigenen Weltrekord im Maßkrugtragen übertoffen. Der Bayer trug 29 gefüllte Maßkrüge auf der 40 Meter langen Strecke, einen von den ursprünglich 31 Krügen verlor er, aus einem anderen schwappte zu viel Bier. Strümpfels bisheriger Weltrekord lag bei 25 ins Ziel gebrachten Krügen.

Strümpfel absolvierte am Gillamoos sogar zwei Läufe. Nachdem er beim ersten Versuch 27 Krüge ins Ziel brachte - und damit seinen Weltrekord eigentlich schon knackte -, wollte er es noch einmal wissen. Der Bayer will unbedingt die 30-Krüge-Marke schaffen. Mit 29 gewerteten Krügen hat er sein Ziel auch beim zweiten Versuch knapp verfehlt. Im nächsten Jahr startet er einen neuen Versuch.

Wegen Australier mit Maßkrugtragen begonnen
Strümpfel stemmt nun schon seit fast zehn Jahren Maßkrüge. Dass ein Australier den Weltrekord hält, war für den Bayer inakzeptabel, deshalb begann er zu trainieren. 2010 konnte er den Australier um einen Krug überbieten. Der neue Rekord damals: 21 Krüge mit ungefähr 50 Kilo Gewicht. Vier Jahre später erhöhte er seinen Rekord um vier Krüge. Seither lag der offizielle Weltrekord bei 25 Maßkrügen. Versuche von anderen sind gescheitert oder wurden nicht anerkannt.

Seit Februar trainiert
Für den aktuellen Versuch hat der Bayer seit Februar trainiert. "Seit Februar bin ich drei bis vier Mal die Woche bei mir daheim im Fitnessstudio gewesen. Das war echt Hammer! Wenn man überlegt: Das sind 200 Stunden für in etwa 40 Sekunden, die ich da jetzt gelaufen bin."

Verschütten verboten
Viele Versuche scheitern daran, dass auf der 40 Meter langen Strecke zu viel Bier verschüttet wird. Maximal zehn Prozent des Gerstensafts dürfen am Weg zum Ziel verloren gehen. Das größte Risiko besteht beim Abstellen auf dem Tisch. Ein leerer Krug wiegt ungefähr 1,3 Kilo. Mit Füllung kommt man bei 31 Stück auf ganze 71,3 Kilo, die sicher am Tisch abzustellen sind.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.