Mi, 15. August 2018

Sichtungen melden!

29.08.2017 09:36

Noch eine Amurnatter in der Steiermark gesucht

Von einem "Krone"-Leser wurde kürzlich eine Amurnatter in Großwilfersdorf gefunden, nachdem wir über ihr Verschwinden berichtet hatten. Der Exot wurde zuvor von Passanten gefilmt. Nun stellte sich heraus, dass das gefundene Tier aber nicht das gefilmte war!

Mit dem Handy hatten Passanten in Großwilfersdorf eine ihnen unbekannte Schlange gefilmt und das Material dann Reptilien- und Amphibienexperten Werner Stangl weitergegeben. Der enttarnte sie als "Amurnatter" - einem exotischen, meldepflichtigen Tier, das in Russland und Sibirien heimisch ist. Ein "Krone"-Leser entdeckte das Reptil schließlich bei einem Heizkraftwerk. Leider war die ungiftige und harmlose Schlange bereits verendet.

Sichtungen bitte dem Experten melden!
Nun hat sich aber herausgestellt: Das gefundene Tier ist nicht jenes vom Video! Es gibt also noch eine zweite Amurnatter in dieser Gegend. "Normal geht sie keine großen Wege, ernährt sich von Mäusen und Ratten", erklärt Stangl. Er bittet die Leute im Umfeld, die Augen offen zu halten und sich bei Sichtung unter der Telefonnummer 0664/28 01 224 zu melden.

Monika Krisper, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.