So, 19. August 2018

Neue Fächer:

24.08.2017 12:23

Schulstart bringt mehr Freiraum im Unterricht

Für fast 32.500 Schüler im Burgenland, davon 2741 Erstklassler, beginnt am 4. September (wieder) der Unterricht. Neu ist etwa das Fach Coding und Robotik, das den Kindern vorerst an 12 Standorten digitale Technologien näherbringen soll. Um zehn auf 188 Schulen ausgeweitet wird die tägliche Turnstunde.

"Die Zahl der Anmeldungen ist wieder leicht ansteigend", sagt der Präsident des Landesschulrats, Heinz Josef Zitz. Mehr Flexibilität bringt die Grundschulreform. "Die Direktionen können künftig selbst über Beurteilungsformen entscheiden, ebenso über die Trennung von Klassen nach Schulstufen oder deren jahrgangsübergreifende Bildung", erklärt Landeschef Hans Niessl: "Sprachstartgruppen können als Ergänzung zu Sprachförderkursen und Beitrag zur Integration parallel zum Unterricht geführt werden." Auch sollen die Schützlinge beim Übergang vom Kindergarten in die Volksschule individuell besser gefördert werden.

In Umsetzung befindet sich das im Juni vom Nationalrat beschlossene Autonomiepaket. Ein Punkt: die Bildung von Schulkooperationen. Unter eine gemeinsame Leitung gestellt wurden etwa vier Schulen in Frauenkirchen und Illmitz sowie die Volksschule Deutsch Jahrndorf mit Gattendorf, Kleinhöflein mit St. Georgen.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.