Mi, 16. Jänner 2019

Zehn-Punkte-Plan

12.08.2017 07:00

Taliban-Frauenmagazin gibt Tipps für den Dschihad

Frauen in den Dschihad - das ist das Ziel des ersten Frauenmagazins der pakistanischen Taliban. "Sunnat-e Khaula" - der Weg von Khaula, in Anlehnung an die historische muslimische Kriegerin und Anhängerin des Propheten Mohammed, Khaula bin al-Azwar - will Frauen dazu bewegen, "herauszukommen und sich den Heiligen Kriegern anzuschließen".

Die Taliban, die seit einigen Jahren von der pakistanischen Armee schwer unter Druck gesetzt werden, möchten mit der englischsprachigen Publikation offenbar neue Rekrutierungsmöglichkeiten ausschöpfen. Es ist ein ungewöhnlicher Schritt für die Islamisten, die Frauen traditionell am liebsten in der Abgeschlossenheit des Hauses sehen.

Das Magazin enthält unter anderem ein Interview mit einer Ehefrau von Taliban-Chef Mullah Fazlullah. Laut dem Artikel wurde sie bereits im Alter von 14 Jahren verheiratet - beklagt aber trotzdem Gesetzesinitiativen, die die Heirat von Kindern verbieten wollen.

"Hilf mit dem Transport von Sprengstoffwesten"
Ein Zehn-Punkte-Plan gibt Tipps für den Frauen-Dschihad - zum Beispiel: "Organisiere geheime Treffen für Dschihad-Schwestern. Lerne, einfache Waffen zu bedienen. Hilf mit dem Transport von Sprengstoffwesten."

Sechsjähriger Omar: "Ich werde ein Märtyrer!"
Ein weiterer Artikel wirbt dafür, Kämpfer schon im Kindesalter zu rekrutieren. "Komm, lass uns Dschihad machen mit dem kleinen Kämpfer Omar", lautet der Titel. Ein sechsjähriger Bub, von dem allerdings nicht klar ist, ob er wirklich existiert, erzählt: "Wenn ich groß bin, werde ich Dschihad machen wie mein Vater. Ich werde Ungläubige bekämpfen. So Gott will, werde ich ein großes Gewehr bauen und Drohnen vom Himmel schießen. Ich werde ein Märtyrer!"

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Habe Beweise“
Ex und Klägerin: Ronaldos Gegner vereinen Kräfte!
Fußball International
Titel-Angriff
Abgänge zu Bayern: BVB erlässt ein Wechselverbot
Fußball International
Sorge um US-Model
Michael Jackson Tochter Paris in der Psychiatrie
Video Stars & Society
„Sondersituation“
Mordserie: Kickl will das Asylgesetz verschärfen
Österreich
(S)Expertin dank Rolle
Fonda: Mit Vibratoren zur sexuellen Befriedigung
Video Stars & Society
Mädchenmord in NÖ
Auch Bruder von Yazan A. in Haft: Raubüberfälle!
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.