Do, 18. Oktober 2018

Von Kern eingeladen

29.07.2017 19:27

Macron kommt im August zu Salzburger Festspielen

Österreichs Spitzenpolitiker suchen im Nationalratswahlkampf offenbar auch den Schulterschluss mit der neuen französischen Regierung. Präsident Emmanuel Macron kommt einem Medienbericht zufolge Ende August auf Einladung von Bundeskanzler Christian Kern zu den Salzburger Festspielen.

Wie die französische Botschaft in Wien kurier.at bestätigte, wird Macron am 23. August in Salzburg mit Kern zusammentreffen. Schon dieses Wochenende reiste Macrons Finanz- und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire nach Wien. Er traf sich am Samstag mit ÖVP-Finanzminister Hans Jörg Schelling sowie mit Vertretern österreichischer Unternehmen mit starken Wirtschaftsbeziehungen zu Frankreich.

Frankreich für eigenen Euro-Finanzminister
Le Maire betonte bei seinem Besuch die Dringlichkeit einer Reform von EU und Eurozone, insbesondere die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion. Frankreich spricht sich bekanntlich für einen eigenen Euro-Finanzminister aus, stößt damit jedoch bei den anderen EU-Mitgliedsstaaten auf wenig Zustimmung.

Einig waren sich Le Maire und Schelling demnach, dass es im Kampf gegen Steuerflucht und Steuervermeidung eine bessere europäische Abstimmung geben muss. Schelling will das Thema zu einem der Schwerpunkte der österreichischen Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2018 machen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.