02.04.2017 16:41 |

"Blitzer" als Anlass

Taxler attackiert Fahrgast (19) mit Fäusten

Späße seiner Fahrgäste über eine ausgelöste Radarfalle in der Nacht auf Sonntag haben einen 30-jährigen Taxler im Salzburger Flachgau rot sehen lassen. Zuerst wollte der verärgerte Fahrer seine Kunden aussteigen lassen. Dann eskalierte aber der Streit mit einem 19-Jährigen, der Taxler versetzte dem Jugendlichen Faustschläge gegen die Nase. Die anderen beiden bedrohte er mit Pfefferspray.

Das Taxi war in Siezenheim unterwegs, als das Blitzgerät ausgelöst worden sein soll. "Die Fahrgäste zogen den Lenker auf, ob er denn als Taxler nicht alle Radargeräte in der Stadt kenne", beschrieb Polizeisprecherin Eva Wenzl die Situation.

Die Polizeibeamten stellten den Pfefferspray sicher und sprachen ein vorläufiges Waffenverbot gegen den 30-Jährigen aus. Der Mann wird wegen Verdachts der Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Fuhrlohn nicht bezahlt
Bereits am Samstag kam es im Tennengau zu einer Auseinandersetzung eines Taxilenkers mit seinen Kunden. Zwei Männer ließen sich von der Stadt Salzburg nach Hallein chauffieren. Dort angekommen konnten die stark betrunkenen 18 und 22 Jahre alten Männer den Fuhrlohn nicht bezahlen. Als sie flüchten und der Taxler sie zur Rede stellen wollte, wurden sie aggressiv.

Der Fahrer griff zum Pfefferspray und setzte ihn gegen die beiden Halleiner ein. Das Rote Kreuz brachte das Duo ins Landeskrankenhaus Salzburg zur Behandlung. Der Taxilenker wurde wegen Körperverletzung und die beiden Fahrgäste wegen Betrugs bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sexy Wag zeigt Trick
High Heels und Dessous: Irinas Trick geht viral
Fußball International
Ab nach Italien
Perfekt! Ex-Bayern-Held Ribery bestätigt Wechsel
Fußball International

Newsletter