Fr, 22. Juni 2018

30.10.2006 10:53

Nationalfeiertag

Das freie Wort
Die Festansprache des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer zum österreichischen Nationalfeiertag habe ich, so wie vermutlich hunderttausend andere Österreicher und Österreicherinnen, im ORF gesehen.

Und verwundert musste ich feststellen, dass an der rechten Seite des Bundespräsidenten die Fahne Österreichs und die Fahne der EU aufgestellt war.

Der Grund kann nicht allein die Mitgliedschaft Österreichs in der EU sein. Ist Österreich denn nicht auch Mitglied anderer Organisationen wie zum Beispiel der UNO? Warum war also nicht auch ein Transparent der UNO oder einer anderen Organisation, in welcher Österreich Mitglied ist, zu sehen, und was wollte Dr. Fischer uns damit sagen?

Dass die EU Österreich gleichgestellt ist? Dass die EU bereits so weit fortgeschritten ist, dass ihre Fahne am österreichischen Nationalfeiertag neben der von Österreich zu stehen hat?

Oder wollte er uns langsam daran gewöhnen, dass eines Tages die österreichische Nationalflagge verschwunden sein wird, in Zukunft ein Relikt an vergangene Zeiten und einzig und allein die Fahne der EU in Österreich gehisst werden kann?




Christian Weber, Lutzmannsburg
erschienen am Mo, 30.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.