Di, 23. Oktober 2018

"Krone" fragt nach

23.01.2017 09:09

Gesetzesentwurf: Ist das dann noch Tierschutz?

Als "Wunschkonzert für Interessensvertreter" bezeichnet "Tierecke"-Chefin Maggie Entenfellner den Entwurf zum Tierschutzgesetz, der auch Verschlechterungen für die Tiere bringt - was sagt die steirische Landwirtschaftskammer dazu, Präsident Franz Titschenbacher?

"Krone": Herr Titschenbacher, beim Entwurf fällt auf, dass die Kastrationspflicht für Katzen quasi fällt - was eine Verschärfung der Katzenproblematik darstellt. War das auch Wunsch der Kammer?
Franz Titschenbacher: Ja. Es ist uns bewusst, dass das ein sensibles Thema ist. Wir brauchen dazu aber praxistaugliche Ansätze.

"Krone": Was könnte ein fortschrittlicher Bauer für ein Problem mit der Pflicht haben?
Titschenbacher: Dass Bauern vielfach auch Streunerkatzen mitfüttern. Und damit die Verantwortung für diese Tiere auf den Bauern übertragen wird. Das ist so nicht in Ordnung.

"Krone": Gerade aber auf dem Land finden sich viele Katzen in erbärmlichem Zustand.
Titschenbacher: Daher setzen wir auf Bewusstseinsbildung. Wir haben gerade Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck um einen Gastkommentar für die nächsten "Landwirtschaftlichen Mitteilungen" gebeten.

"Krone": Auch das Verbot der Anbindehaltung für Kühe wird de facto durch Ausnahmen ausgehebelt. Wieso das?
Titschenbacher: Ein schwieriges Thema. Bergbaubetriebe, die räumlich keine Gegebenheiten für Laufställe haben, hätten sonst aber keine Möglichkeit, Kühe zu halten.

"Krone": Aber artgerecht ist daran nichts mehr, oder?
Titschenbacher: Auch die Anbindehaltung hat sich modernisiert, mit Einstreu und dennoch Bewegungsmöglichkeit.

"Krone": Bei Ferkelkastrationen sind andere Länder, Stichwort nur mit Narkose, viel weiter als wir. Was sagen Sie Kritikern, die meinen, andere Länder überholen uns total bei Tierschutz?
Titschenbacher: Dass ich das so nicht sehe!

"Krone": Jetzt ist gerade bei uns oft Verkaufs- und Preisargument, dass wir den strengsten Tierschutz haben. Das fiele dann weg oder?
Titschenbacher: Nein. Der Kundenwunsch wird berücksichtigt. Wir setzen weiterhin sehr auf das Tierwohl! Aber zum Nulltarif wird es das alles auch nicht geben können.

Christa Blümel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.