Fr, 14. Dezember 2018

Van kracht in Haus

11.01.2017 16:53

3 Tote: Österreicherin überlebt Unfall in Thailand

Tragischer Crash drei Tage vor Weihnachten im Süden von Thailand: Wie erst jetzt bekannt wurde, kam ein mit Urlaubern voll besetzter Van von der Straße ab und krachte ungebremst in ein Wohnhaus. Während drei Insassen starben, wurde Verena B. (38) aus Österreich schwerst verletzt aus dem Wrack geborgen.

Nasse Straße, gefährliche Kurve, Raserei - diese Kombination führte in der südthailändischen Provinz Phang Nga am Morgen des 21. Dezember zur Tragödie.

Der einheimische Lenker des Vans, der acht Urlauber - unter ihnen auch die Österreicherin Verena B. - für Visumanträge in die Stadt Satun bringen sollte, verlor die Kontrolle. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, krachte gegen einen Laternenmast, überschlug sich und landete in einem Haus.

Zwei Opfer tot geborgen
Obwohl umgehend Einsatzkräfte vor Ort waren, konnten sie drei Insassen - zwei Franzosen und eine Philippinin - nur noch tot bergen. Verena B. (38) überlebte schwerst verletzt - sie wurde ins Vachira Hospital in Phuket eingeliefert, wo die 38-Jährige bis heute noch stationär aufgenommen ist.

Dem vorübergehend inhaftierten Unfalllenker soll in den nächsten Wochen der Prozess gemacht werden.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.