Do, 16. August 2018

Kapfenberg

03.01.2017 17:38

Zündler will Feuer nicht absichtlich gelegt haben

Großalarm herrschte Anfang Oktober 2016 in Kapfenberg: Im Keller eines siebenstöckigen Hauses war Feuer ausgebrochen, 33 Menschen mussten in der Nacht evakuiert werden. Beim Brandherd im Kellerabteil befand sich ein Steirer (25) - er wollte mit dem Feuer nichts zu tun haben. Hat er aber offenbar doch...

33 Menschen mussten in den frühen Morgenstunden des 3. Oktober mitten in Kapfenberg evakuiert werden, nachdem in dem siebenstöckigen Haus in einem Kellerabteil Feuer ausgebrochen war. Neun Feuerwehren standen mit 120 Kameraden im Einsatz, das Rote Kreuz kümmerte sich um die Mieter, die nur mit dem, was sie anhatten, auf der Straße standen. Acht Personen, darunter drei von der Feuerwehr, erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Was damals bereits seltsam war: Auch ein Steirer (25) musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, der aber gar nicht in diesem Haus lebt und dennoch im Keller war. Bei der Polizei gab er an, beim Ausbruch des Feuers auf einer Parkbank gesessen zu haben. Dann hätte er versucht, die Menschen mittels Sturmklingeln zu warnen und die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken, was misslang. Doch hat sich der Arbeitssuchende in so gravierende Widersprüche verstrickt, dass er jetzt zugegeben hat, mit einem Feuerzeug im Keller hantiert zu haben. Er hätte aber nie absichtlich gehandelt. Was er in dem Keller zu suchen hatte, konnte er aber nicht sagen. Er wurde angezeigt.

Monika Krisper
Monika Krisper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.