Mi, 26. September 2018

Abschied von Krainer

02.01.2017 18:10

Kondolenzbuch liegt in Grazer Burg auf

Die Steiermark verneigt sich vor Josef Krainer, Langzeit-Landeshauptmann von 1980 bis 1996, der am 30. Dezember nach schwerer Krankheit für immer von uns gegangen ist. Trauernde haben die Möglichkeit, sich an drei Tagen in ein Kondolenzbuch einzutragen, das in der Grazer Burg (Weißer Saal, 1. Stock) aufliegen wird. Und auch im Internet kann ab sofort kondoliert werden.

Die Steirer haben Gelegenheit, sich an drei Tagen im Weißen Saal der Grazer Burg in ein Kondolenzbuch einzutragen - und zwar am Samstag, dem 7. Jänner, von 9 bis 17 Uhr, am 8. Jänner von 9 bis 17 Uhr und am 9. Jänner von 8 bis 12 Uhr. Wer seiner Trauer online Ausdruck verleihen möchte, kann dies hier tun.

Wie "Steirerkrone"-Leser bereits wissen, kann auch im Rahmen des Begräbnisses in Graz-St. Veit (9. Jänner, 14.30 Uhr, Messe in der Pfarrkirche) und des Requiems im Grazer Dom (10. Jänner, 16.30 Uhr, geleitet von Bischof Wilhelm Krautwaschl) Abschied genommen werden. Er sei ein Politiker von besonderem Format gewesen, zollt Altbischof Egon Kapellari, der die Bestattungszeremonie leiten wird, dem Verstorbenen Respekt. Das Religiöse und das Katholische seien integrale Bestandteile im Denken und Handeln von Krainer gewesen, "und er war mir ein guter Freund!"

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.