Mi, 18. Juli 2018

Villacher Hauptplatz

11.11.2016 16:46

Aufregung um die Almhütten

Der Villacher Hauptplatz ähnelt mittlerweile einem Almhüttendorf. Riesige, recht massiv gebaute Holzhäuser, die sechs Wirten im Advent als Gaststuben dienen werden, sorgen für Diskussionen. Viele Passanten bezeichnen die Neuerung als zu groß und zu teuer geraten, andere sprechen von einer stimmigen Initiative.

Bürgermeister Günther Albel verteidigt den neuen "Hüttenadvent": "Das ist eine tolle Sache. Es stammt auch alles aus Kärnten, von den Beschlägen bis zum Holz. Das lasse ich mir nicht schlecht reden." Der Stadt würden keinerlei Kosten erwachsen, so Albel. "Wir haben nur die Haftung für den Kredit übernommen, den die Altstadtmärkte-Gesellschaft aufnehmen musste."

Gerhard Angerer, Chef des Stadtmarketings, argumentiert ähnlich: "Sechs Wirte mieten im Advent die Hütten zu je 7000 Euro plus Aufbau- und Betriebskosten an. Im restlichen Jahr wollen wir die Hütten anderwärtig vermieten."

Angerer denkt da an Hotels oder Campingplätze, die die Hütten als "Kinderland" nutzen könnten. "Aber unter einer Woche rechnet sich der Aufwand mit Auf- und Abbau nicht."

Der Kreditrahmen von 250.000 Euro sei nicht ausgeschöpft worden, so Angerer. "Die Kosten werden um 200.000 Euro liegen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.