Di, 11. Dezember 2018

Von Stier überrannt

16.10.2016 17:00

Torero-Legende Padilla erneut fast aufgespießt

Großer Schreck und Déjà-vu in der Stierkampfarena im spanischen Saragossa: Torero-Legende Juan Jose Padilla, der dort 2011 sein linkes Auge verloren hatte, wurde am Samstag vom einem Bullen mit einem Horn an der Augenklappe getroffen und unter dem Aufschrei der Zuschauer zu Boden gerissen. Er hatte das Tier kniend herausgefordert.

Obwohl der 650 Kilogramm schwere Stier Padilla auch überrannte, kam der 43-Jährige mit leichten Verletzungen davon. Der Mann mit dem markanten Backenbart bewies nach dem Arbeitsunfall Mut: Nach einer Behandlung kehrte er unter dem Jubel der Zuschauer für einen weiteren Kampf in die Arena zurück.

"Wenn jeder Mensch eine bestimmte Zahl von Wundern zur Verfügung hat, hat Padilla seine Quote längst ausgeschöpft", kommentierte die Zeitung "El Mundo".

Stier stach Padilla 2011 ein Auge aus
Der tragische Unfall vom Herbst 2011 war damals live im Fernsehen zu sehen: Ein Bulle rammte vor einem Millionenpublikum sein Horn in Padillas Kiefer und stach ihm das linke Auge aus. Der Torero überlebte knapp. Schon nach fünf Monaten feierte er sein Comeback - und wurde zur nationalen Legende.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großzügig „investiert“
37,3 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Österreich
Vorwurf gegen Real
Verschwörung? Ibra und CR7 zweifeln Kicker-Wahl an
Fußball International
In Thailand in Haft
Geflüchtetem Kicker drohen Abschiebung und Folter
Fußball International
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt - Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Der Duft von Erfolg
Diese Parfums verwenden die Stars wirklich
Beauty & Pflege

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.