Sa, 17. November 2018

Zwei Verletzte

04.10.2016 19:04

400 Schüler und Lehrer bei Brand in Wien evakuiert

Durch einen Brand in einem Geschäftslokal in Wien-Favoriten sind am Dienstag zwei Bauarbeiter leicht verletzt worden. Wegen starker Rauchentwicklung musste eine benachbarte Schule in der Leibnizgasse evakuiert werden. Rund 400 Schüler und Lehrer wurden in Sicherheit gebracht.

Der gegen 9 Uhr ausgebrochene Brand breitete sich von dem Geschäft in der Davidgasse über die Lüftungsleitung im Innenhof bis zum Dach aus. Die Löscharbeiten waren laut Feuerwehr aufwendig. Auch Bewohner des Hauses wurden wegen erhöhter Kohlenstoffmonoxidwerte in Sicherheit gebracht. Die Gasversorgung des Wohn- und Geschäftshauses wurde wegen des Brandes gesperrt.

Die etwa 400 Schüler und Lehrer wurden mit Bussen des Katastrophenzuges und der Wiener Linien aus dem Gefahrenbreich gebracht, berichtete die Feuerwehr. "Sie wurden vorübergehend in einer Schule in der Quellenstraße untergebracht", erläuterte Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung.

Rauchgasvergiftungen
Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurden das Geschäftslokal, das Stiegenhaus, das Dachgeschoß sowie die Schule mit Hochleistungsbelüftungsgeräten vom Rauch befreit. 53 Feuerwehrleute standen bis 12.30 Uhr im Einsatz. Bei den beiden Verletzten handelt es sich um einen 15- und einen 46-Jährigen. Die Männer erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Die Brandursache ist noch unklar.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix
Dramatischer Einsatz
Bundesheer-Engel retten Verletzte vom Dachstein
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.