Do, 21. Juni 2018

Prozess in Graz:

05.09.2016 18:02

18-Jährige im Wachkoma, weil Lenker davonfuhr

In Dunkelheit bei strömenden Regen übersah ein Autolenker eine junge Mopedfahrerin. Er rammte die 18-Jährige - doch anstatt ihr zu helfen, fuhr er weiter. "Im Schock", erklärte er vor Gericht. Ein nachkommendes Auto überrollte das Mädchen. Es liegt seitdem im Wachkoma.

Vergangenen Herbst war der Angeklagte (34) auf der B 67 Richtung Semriach unterwegs, Zigaretten war er holen. Dann ein "Klescher". Der Steirer dachte, er habe ein Reh erwischt - und fuhr weiter. Im Schock, erklärte er am Montag Richterin Susanne Haas. Erst nach einigen Metern blieb er stehen, sah seine zersprungene Windschutzscheibe und rief seinen Vater an.

In der Zwischenzeit wurde die 18-Jährige von einem nachkommenden Auto überrollt. Das Opfer erlitt zahlreiche Brüche und Quetschungen, liegt im Wachkoma.

"Würde es gern rückgängig machen"
"Jeder Fahranfänger lernt, wenn so etwas passiert, muss man stehen bleiben", betonte Staatsanwalt Rudolf Fauler. "Wenn Sie stehen geblieben wären, hätten Sie vielleicht noch Schlimmeres verhindert", ist die Richterin überzeugt. "Ich weiß", beteuerte der Steirer. "Wenn ich könnte, würde ich es rückgängig machen."

Doch dafür ist es zu spät. 4800 Euro Geldstrafe und vier Monaten bedingt. "So eine Strafe ist schwer zu bemessen. Man muss sich aber vom Vergeltungsgedanken trennen", so die Richterin abschließend. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.