Blitzeinbruch

Einbrecher kamen mit Äxten

Waren sie´s oder doch nicht? Nach einem gescheiterten Blitzeinbruch beim Juwelier Stadelmann in Eferding wurden vier Litauer in Salzburg-Bergheim festgenommen. Kurz zuvor hatten mindestens fünf 18- bis 20-jährige Litauer mit Äxten mitten auf der Einkaufsstraße auf die Auslagenscheibe eingeschlagen, mussten aber flüchten.

Am Abend waren sechs Litauer in einem Mazda 323 und einem VW Jetta bei einem Welser max.center kontrolliert worden. Sie hatten zwar neue Beile, aber nichts angestellt. Das passierte am Mittwoch, 02.28 Uhr früh, in Eferding: Fünf Männer schlugen mit Äxten auf die Auslage des Juweliers Stadelmann ein. „Sie haben bei den teuersten Uhren versucht, durchs Sicherheitsglas zu kommen“, sagt Bernhard Stadelmann (36), der überm Geschäft wohnt, durch den Krach aufwachte. Die Scheibe hielt, eine Nachbarin sah das Quintett flüchten. Und am Morgen meldete ein Eferdinger der Polizei, dass er Litauische Kennzeichen notiert hatte.

Es waren jene Pkw, in denen in Wels die Äxte lagen. Die Fahndung lief an  und in Salzburg-Bergheim wurde ein Auto mit vier Litauern gestoppt. Die Verdächtigen streiten ab, mit dem Coup in Eferding zu tun zu haben. Jetzt wird geprüft, ob ihre Gesichter mit den Litauern zusammenpassen, die in Wels überprüft worden waren. Denn Ausweise und Namen zählen nicht viel. Profieinbrecherbanden arbeiten mit gefälschten Dokumenten und wechselnden Fluchtautos.

 

Foto: Markus Schütz

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol