Fr, 20. Juli 2018

Herabgesetzt

07.06.2016 09:16

30 Monate Jagdkartenentzug für Schuss auf Luchs

Nach ihrer rechtskräftigen Verurteilung wegen des illegalen Abschusses eines Luchses im Nationalpark Kalkalpen war einer Linzer Jägerin die Jagdkarte auf unbestimmte Zeit entzogen worden. Das setzte der Verwaltungsgerichtshof nun gnädig auf 30 Monate herab.

Die Entziehung der Jagdkarte erfolgte zu recht, sie darf aber nur für einen bestimmten Zeitraum und nur maximal für drei Jahre erfolgen, revidierte das Landesverwaltungsgericht den Bescheid des Bürgermeisters der Landeshauptstadt Linz.

Jägerin erlegte geschützten Luchs
Wie berichtet, hatte die 64-jährige Jägerin im Raum Weyer den Kuder "B 7" erlegt, ein Foto von sich und dem Kadaver in ihrer Jagdhütte aufgehängt und einen Präparator gebeten, das Tier "schön herzurichten". Weil sie aber zuvor jagdrechtlich nie aufgefallen war und auch seither keinen geschützten Luchs mehr erlegt hat - es war ja auch das letzte männliche Exemplar im Nationalpark -, wurde ihr Jagdkartenentzug nun auf 30 Monate herabgesetzt.

Auch Gatte soll gewildert haben
Am Donnerstag steht übrigens der Gatte dieser Jägerin vor Gericht: Auch er soll einen Luchskuder gewildert und zudem damals seine Frau aufgefordert haben, jeden Luchs zu erschießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
„Es war ein Gemetzel“
Messer-Anschlag auf deutsche Bus-Passagiere
Welt
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.