Fr, 20. Juli 2018

EuroSkills 2020

20.04.2016 17:20

Großer Jubel: Graz wird EM-Stadt

Hängende Köpfe bei den Finnen, Euphorie bei den Steirern: Bei der Vergabe der Berufs-Europameisterschaft 2020 setzte sich am Mittwoch Graz gegen Helsinki mit 17:10-Stimmen durch. Die Landeshauptstadt erwartet in vier Jahren ein Riesenspektakel. Erwartet werden 500 junge Teilnehmer aus ganz Europa und 100.000 Besucher.

Strahlende österreichische Medaillengewinner und dauergeschwenkte rot-weiß-rote Fahnen sind ein typisches Bild bei den internationalen Titelkämpfen für junge Fachkräfte ("EuroSkills" und "WorldSkills"). Am Mittwoch ging es in Göteborg um den Austragungsort der EM 2020 - und wieder jubelte Österreich!

Graz gegen Helsinki, so lautete das finale Duell. Mit einer zehnminütigen Präsentation konnten die Delegierten nochmals überzeugt werden. Die Grazer setzten auf Moderator Jacob Banigan vom Theater im Bahnhof, auf Emotionen und auf steirisches Lebensgefühl - inklusive Brettljause.

"Ein Traum in Erfüllung"
"Für mich geht nun ein lang ersehnter Traum in Erfüllung!", freut sich Steiermarks Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk. Gratulationen gab es unter anderem von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und der steirischen Landesspitze.

Die Medaillenjagd wird Anfang September 2020 das gesamte Messeareal inklusive Freiflächen beanspruchen, für die Feiern ist die Eishalle im Gespräch. 50 Berufe stehen auf dem Programm: von Tischlerei über Floristik bis zu Metalltechnik. Jeder der etwa 500 jungen Teilnehmer braucht einen eigenen Arbeitsplatz. Die Gesamtkosten von zehn Millionen Euro teilen sich die Wirtschaftskammern, Land, Stadt und Bund. Auch private Sponsoren gibt es bereits: Sie sollen in erster Linie die benötigten Maschinen und Arbeitsgeräte zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.