19.07.2006 19:08 |

Überhitzte Beamten

Ministerium blockiert klimatisierte U-Bahnen

35 Grad - ganz Wien stöhnt unter der Hitze. Doch sture Bürokraten treiben Zigtausenden Städtern und Pendlern noch mehr Schweißperlen auf die Stirn. Acht nagelneue, klimatisierte U-Bahn-Züge dürfen wegen angeblicher Mängel nicht fahren. Allerdings: Ein Modell gleicher Bauart ist schon seit fünf Jahren in Betrieb.

Die neuen Garnituren stehen in der Remise und warten auf ihren Einsatz. Nach dem letzten Bescheid des Magistrats dürften sie schon durch die Tunnel brausen, doch das Verkehrsinspektorat erhob Einspruch. So sei etwa der Brandschutz nicht ausreichend. Ebenso fehle ein Notfallplan, um Züge außerhalb der Stationen evakuieren zu können. Das Skurrile dabei: Seit April 2001 ist ein Prototyp dieses Modells - ohne gröbere Pannen und zur Freude vieler Fahrgäste - unterwegs. Und wird auch weiterhin umherfahren. "Zwischen Serienprodukt und Prototyp gibt es Unterschiede", erklärt ein Sprecher von Verkehrsminister Hubert Gorbach, ohne jedoch genau sagen zu können, welche das sind. Jedenfalls entsprächen die Garnituren in puncto Sicherheit nicht den aktuellen Bestimmungen.

Stimmt alles nicht, kontert Günter Steinbauer, Chef der Wiener Linien. "Die neuen Züge sind mit zusätzlichen Sicherheitseinrungen um 700.000 Euro pro Stück ausgestattet", sagt Steinbauer, der eher "formale" als inhaltliche Bedenken am Bescheid ortet. Das Verkehrsministerium will jetzt dem Magistrat eine Mängelliste vorlegen. Wenn alles behoben ist, könnten die Züge starten. Doch das werde nicht vor Herbst geschehen, schätzt der Wiener-Linien-Chef.

Mehr Ausfälle wegen geringerer Wartung?
Die neuen Züge sind allein schon notwendig, weil die alten Silberpfeile zum Teil aus dem letzten Loch pfeifen. Wie berichtet, gab es im zweiten Quartal 2006 um zehn Prozent mehr Störfälle. Wegen des Wetters, sagen die Wiener Linien. Andere glauben, weil die Waggons aus Kostengründen weniger gewartet werden. "Die Wartungszeiten blieben in den letzten Jahren gleich", entgegnet Steinbauer.

VON ALEX SCHÖNHERR

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol