Di, 21. August 2018

"Sakko-Trick":

29.12.2015 17:23

Polizist in Zivil ertappt Trickdiebe in Restaurant

Das Auge des Gesetzes sieht alles - dieser Spruch hat sich einmal mehr bewahrheitet. Denn einem aufmerksamen Polizisten ist es zu verdanken, dass dem Treiben zweier Langfinger im Citypark ein Ende gesetzt wurde. Die Algerier hatte Restaurant-Gästen ihr Geld gestohlen. Der Profi-Dieb (36) und sein Komplize sind in der Justizanstalt Graz-Jakomini Haft.

Mit dem so genannten "Sakko-Trick" hatten die beiden Algerier versucht, die Gäste verschiedener Restaurants in dem Einkaufszentrum am Lazarettgürtel um ihr Bares zu erleichtern. Dabei gingen so vor, dass sich einer immer hinter das Opfer an einen Tisch setzte. Durch den Ärmel seiner Jacke - damit keiner das Treiben sehen konnte - griff der Langfinger dann unauffällig in das Jackett, dass der auserkorene Gast über seine Sessellehne gehängt hatte.

Vollprofis
Das machten die beiden derart professionell, dass keines der Opfer etwas merkte. Sie nahmen das Bargeld heraus und steckten die Geldtasche wieder zurück. Zumindest 90 Euro konnten sie so erbeuten.

Doch einem Polizisten fiel auf, was der 36-jährige Algerier - er ist mehrfach vorbestraft und ein echter Profi - und sein Komplize (28) taten. Er folgte dem Duo und rief Verstärkung. Im dritten Lokal war dann Endstation. Die Gruppe Marinitsch (Kriminalreferat Graz) ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.