So, 21. Oktober 2018

Skiflug-WM

28.12.2015 16:08

Steirische Gemeinden wollen am Kulm abheben

Wenn die besten Skiflieger der Welt vom 14. bis 17. Jänner am Kulm um den WM-Titel kämpfen, dann rücken auch einige steirische Kommunen ins Rampenlicht: Sie haben Patenschaften für Nationen übernommen und werden zum Beispiel mit den Teams bei der Eröffnungsfeier einziehen. Mit dabei sind Hoheiten, Kinderbürgermeister und Landesräte.

"Die Bilder von der Weltmeisterschaft werden um die Welt gehen. Wir haben die Möglichkeit, Land und Leute auch abseits des Sportlichen zu präsentieren", erklärt Kulm-Hauptorganisator Hupo Neuper den Hintergrund. 14 steirische und zwei oberösterreichische Gemeinden haben Patronanzen für Nationen bzw. Skiverbände übernommen.

Ihr großer Auftritt erfolgt am Tag des Qualifikations-Springens (Donnerstag, 14. Jänner): Jede Gemeinde erhält dafür 50 Eintrittskarten, sie wird bei den Springern "ihrer" Nation im Fernsehen eingeblendet, ist beim Steiermark-Fest dabei und wird mit einer Delegation bei der Eröffnungsfeier gemeinsam mit dem Team, das man unterstützt, einmarschieren.

Weinkönigin und Kinderbürgermeister
"Wir nehmen die Wein- und die Hopfenkönigin als Repräsentantinnen unserer Region mit", sagt beispielsweise der Leibnitzer Bürgermeister Helmut Leitenberger. Leobens Stadtchef Kurt Wallner wird von den beiden Kinderbürgermeistern Vanessa Mitterhuber und Lorenz Moser begleitet. Sportlandesrat Jörg Leichtfried und Bezirkshauptfrau Gabriele Budiman sind Teil der Brucker Delegation.

Erfolgreiche Lehrlinge werden eingeladen
Auch für die 50 Eintrittskarten lassen sich die Kommunen etwas einfallen: In Deutschlandsberg wurden sie beim Gemeindesporttag unter den Pflichtschülern verlost. Bruck nimmt laut Bürgermeister Hans Straßegger Schüler aus den Sportklassen der Neuen Mittelschule mit; sie werden durch eigens produzierte Hauben mit dem Stadt-Logo auffallen. Judenburg lädt neben vielen Lebenshilfe-Sportlern die erfolgreichsten Lehrlinge der Stadtwerke ein.

Bestimmt nicht zu übersehen werden die Bad Ausseer sein: Sie begleiten die Franzosen - nach derzeitigem Stand besteht dieses Team nur aus zwei Springern und drei Betreuern…

Alle Informationen zur Skiflug-WM finden Sie hier.

Nationen-Patronanzen bei der Skiflug-WM:

  • Bad Aussee: Frankreich
  • Bad Goisern (OÖ): Schweiz
  • Bad Ischl (OÖ): FIS
  • Bad Mitterndorf: Slowenien
  • Bruck/Mur: Finnland
  • Deutschlandsb.: Tschechien
  • Graz: Österreich
  • Hartberg/Fürstenfeld: ÖSV
  • Judenburg: Russland
  • Leibnitz: Japan
  • Leoben: Deutschland
  • Liezen: Korea
  • Murau: Norwegen
  • Schladming: Polen
  • Weiz: Italien

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.