Fr, 16. November 2018

Premiere in Europa

30.10.2015 14:18

"Dogaudit": Zusammenschluss kynologischer Vereine

Es ist in Hundekreisen eine kleine Sensation: Mit der Gründung der "Dogaudit"-Genossenschaft haben sich verschiedene kynologische Vertretungen, darunter etwa ÖKV und ÖHU, zusammengeschlossen. Das Ziel ist die vereinsunabhängige Qualitätssicherung in allen Belangen der Hundeausbildung, -zucht, -haltung und der Mensch-Tier-Beziehung. Die "Krone" war bei der Gründungssitzung dabei.

Das Besondere an diesem in Europa bislang einzigartigen Zusammenschluss kynologischer Verbände ist das gesteckte Ziel: Die Etablierung standardisierter Abläufe in den Bereichen Trainerausbildung und -prüfung, Zuchtwesen, Prüfungswesen, Therapiehunde und tiergestützte Therapie aus der Sicht des Tierschutzes, Assistenzhunde, Begleithunde, und vieles mehr. Entsprechend den jahrelangen Forderungen vieler Tierfreunde will die "Dogaudit" außerdem Qualitätsmerkmale für den Auslandstierschutz ausarbeiten und seriöse Organisationen kennzeichnen.

Gütesiegel in allen Bereichen des Hundewesens
"Das Bestreben von 'Dogaudit' ist es, erstmals in der Geschichte der internationalen Kynologie zertifizierte Qualitätsstandards in allen Bereichen des Hundewesen zu etablieren und den Anspruch einer Güteprüfung somit auf ein völlig neues Niveau zu heben. Zielsetzung all dieser Bestrebungen ist es ein für die Öffentlichkeit ebenso klares wie transparentes System zu etablieren", so Obmann Mario Krainz.

Wissenschaftler prüfen alle Entscheidungen
Alle ausgearbeiteten Normen werden einem wissenschaftlichen Beirat, der aus anerkannten Wissenschaftlern aus den Bereichen Kynologie, Ethologie und Mensch zur Überprüfung und Genehmigung vorgelegt. Das soll die Basis für die angestrebte staatliche Anerkennung legen. Die "Dogaudit"-Qualitätssicherung soll auf rein freiwilliger Basis, österreichweit und vereins- beziehungsweise verbandsunabhängig anerkannt werden. Die Genossenschaft versteht sich also als freie Plattform für alle Fragen der Qualitätssicherung und steht für alle Hundeliebhaber offen.

Mitglieder aus verschiedenen Vereinen
Im Vorstand der Genossenschaft sitzen Obmann Mario Krainz (Verein akademisch geprüfter KynologInnen), Vizeobmann Andreas Huschka (Österreichischer Kynologenverband ÖKV), Paul Cech ("Tiere als Therapie") sowie Christine Gehmair (Österreichische Hundesport Union ÖHU). Im Aufsichtsrat finden sich der Vorsitzende Josef Schallegruber (ÖKV/SVÖ), Kurt Kotrschal (Uni Wien/IEMT), Robert Markschläger (ÖKV) und Gabiele Vehlich ("Pro Gaia").

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Team unter Lupe
Schlager und Lindner ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Gespräche unterbrochen
Metaller-KV: Annäherung, aber noch nicht am Ziel
Österreich
Stimmen nach dem Spiel
Nationalteam: Zweite Halbzeit war eindeutig besser
Fußball International
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
Austrian Video Award
Über 2 Milliarden Klicks für diese Internet-Stars!
Video Show Adabei-TV
Tödliches Unfalldrama
Fahrer stürzte samt BMW in Löschteich und ertrank!
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.