23.10.2015 18:24 |

Abenteuer im Blut

Globetrotter bereiste alle 193 Länder der Welt

Von Indien über Malawi und die schönen Färöer-Inseln bis zu den winzigsten Eilanden dieser Welt - Horst Gruber hat alles gesehen! Jetzt gelang dem Globetrotter aus Traisen in Niederösterreich aber der absolute Reise-Weltrekord. Der Pensionist besuchte mit Saudi-Arabien den 193. Staat und hat damit alle Länder der Erde bereist.

Einst war Horst Gruber ein braver Tankstellenpächter im Bezirk Lilienfeld. Freilich: Das Abenteuer lag ihm immer schon im Blut! Und so brach der Horstl immer wieder zu Reisen auch in die entlegensten Winkel dieser Welt auf. Eine der faszinierendsten Expeditionen: Gruber brauste auf einem Motorrad vom Norden Afrikas bis in den Süden durch! "Der Husarenritt ist mir in 99 Tagen gelungen", erzählt der vitale 74-Jährige. Gefahrlos war das alles freilich nicht: Denn in Malawi wurde der Niederösterreicher verhaftet, weil seine Haare zu lang waren. Ein anderes Mal zerschossen ihm Soldaten die Reifen. Zuletzt hatte sich Horst mit seiner getreuen Lebensgefährtin Helga Guggenberger - Taliban hin, Taliban her - sogar aus Afghanistan bei der "Krone" gemeldet.

"Ein paar Fleckerln gibt es noch, die ich sehen will"
Nur Saudi-Arabien fehlte dem Globetrotter bis zuletzt. Doch dann schalteten sich das Außenministerium und Minister Sebastian Kurz persönlich ein: Das ersehnte Visum wurde erteilt. "Horst hat vor wenigen Stunden das Königreich am Golf betreten und ist mit dem Taxi durch Jeddah gebraust", berichtet Helga Guggenberger stolz. Damit sind alle Reiseträume des Horst Gruber in Erfüllung gegangen: Er hat jetzt sämtliche von der UNO anerkannten Staaten dieser Erde bereist. Insgesamt 193!

Der rastlose Gruber hat den Saudis bereits wieder den Rücken gekehrt und feiert in Istanbul den Weltrekord. Und jetzt? "Jetzt fange ich wieder von vorne an. Ein paar Fleckerln gibt es schon noch, die ich sehen will. Ich denke da an Niue im Pazifik, ein Territorium von Neuseeland", lacht Gruber.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter